Surreal

Ich komme mir immer noch vor wie in einem unglaublich schlechten Film. Die Lage ist verquer. Trotzdem fühlt es sich an, wie einer dieser komischen Träume, aus denen man ewig nicht aufwacht. Und wenn man aufwacht, hinterlassen sie ein komisches Gefühl. Es ist alles so surreal.

Morgens, wenn ich zur Arbeit fahre, sind die Straßen beinahe leer gefegt. Wie morgens um 5, wenn ich zur Frühschicht fahre. Nur mit dem Unterschied, dass es nicht morgens um fünf, sondern schon viertel vor 9 ist und die Ampeln regulär laufen.

Beim Arbeiten geht alles wie in Zeitlupe. Nur 3 Bewohner sind anwesend. Und jeder Tag fühlt sich so gleich an. Täglich grüßt das  Murmeltier? Täglich zieht man sich neue Beschäftigungen aus den Fingern. Manchmal habe ich dazu aber auch keine Lust und wir daddeln vor Netflix rum. Mein Zeitgefühl habe ich schon vor Tagen irgendwo zwischen Essen, Blödsinn machen und TV schauen verloren.

Der Vorteil an der Geschichte? Man hat für diejenigen die noch übrig sind viel Zeit. Kann sich intensiv mit ihnen Beschäftigen. Die einen genießen es. Anderen geht es regelrecht auf die Nerven und reagieren gereizt. Verständlich, wenn sie sich irgendwann lieber zurückziehen und ihre Ruhe haben wollen. Trotzdem versucht man jeden einzelnen irgendwie bei Laune zu halten.

Bezieht sie im Haushalt mehr ein. Erzählt ihnen irgendwelche Geschichten. Macht blödsinn oder saugt sich irgendwelche Aufgaben aus den Fingern. In der Hoffnung, dass dies irgendwie wirkung zeigt.

Mittlerweile habe ich den dritten 10 Stundendienst geschafft. Habe aber noch zwei vor mir. Wie ich es schon vorhersehen konnte, ich bin es nicht mehr gewohnt 10 h am Stück zu arbeiten. Ende der Woche verzeichne ich 50 Arbeitstunden. Eigentlich sind es nur ca 35 h die Woche. Positiv an der Sache, die Minusstunden werden weniger und werden zu Plusstunden.

Falle oft schon früher als gewöhnlich ins Bett. Sogar inzwischen zu fertig um der aktuellen neuen Bekanntschaft zu Whatsappen. Kann mittlerweile verstehen, warum er zur Zeit so ungesprächig ist.

Kann mitlerweile irgendwie nachvollziehen, wie es für jemanden ist, der neu in den Schichtbetrieb einsteigt. Wobei ich den wechsel schon eine weile gewohnt bin. Wie mag das bloß für jemanden sein, der vorher geregelte Arbeitszeiten hatte? Vermutlich noch viel heftiger.

Vor ein paar Wochen habe ich mich noch genau über dieses Verhalten geärgert. Mich gefragt, was das eigentlich werden soll wenn es fertig ist. Ob man so mit jemandem umgeht, den man mag? Inzwischen erklärt sich mir aber. Hat es weniger mit mögen oder nicht mögen zu tun. Eher mit, viel zu fertig sein um überhaupt noch zu kommunizieren. Was sollte also die ganze Hysterie?

Im Moment bin ich selber stock froh, wenn ich zu Hause auf mein Sofa komme und mich meine restliche Umwelt einfach in ruhe lässt. Ich bin zwar froh, wieder arbeiten gehen zu können, so hat man wenigstens ein bisschen Ansprache und Abwechslung. Andererseits reicht es einem dann nach 10 Stunden menschlichem Kontakt. Man mag dann einfach nicht mehr. Alles was darüber hinaus gehen würde, wäre und ist mir momentan zu viel.

Was letztlich auch erklärt, warum in meinem Kühlschrank wiederholt gähnende Leere herrscht. Seit Montag habe ich kein Lebensmittelgeschäft mehr betreten. Esse zur Zeit fast alle  Mahlzeiten bei der Arbeit. Dort ist der Kühlschrank voll und wenn irgendwas ausgeht, dann wird im Lebensmittelgeschäft via Mail bestellt. Die Lieferung steht einen Tag später vor der Türe. Es besteht also im Moment keinerlei Anlass ein Lebensmittelgeschäft zu betreten.

Plan für morgigen Arbeitstag:

  • Ostereier färben
  • Osternester basteln und mit Schokolade befüllen
  • Essen
  • Blödsinn machen

Memo an mich selbst:

  • Wohnung sieht schon wieder chaotisch aus
  • Endlich Fahrrad abholen und die Ausreden abschaffen
  • Bad putzen
  • Wäsche aufhängen
  • Samstag dringend Werstoffsäcke und Papiermüll der letzten drei Wochen wegbringen

5 Gedanken zu “Surreal

  1. Bei Euch sind die Wertstoffhöfe noch offen? Hier muss inzwischen alles im Restmüll entsorgt werden, wenn man es nicht weiß Gott wie lang lagern kann/möchte, wobei sich die Abholfrequenz nicht geändert hat. Nun wird es also spannend, wann die Ratten zur Stelle sind und die nächste Epidemie verbreiten, weil die Müllsäcke überall rumliegen. Noch dazu, wenn gefühlt alle zuhause sitzen und vor Langeweile essen.
    LG, Kerstin

    Gefällt 1 Person

    • Teilweise. Also nicht mehr alle, nur noch bestimmte Höfe. Der bei uns vor Ort hat z.B. zu und wir müssen zum nächst Größeren im Nachbarort fahren. Dort dürfen aber maximal 10 Autos gleichzeitig rein fahren. Der Rest muss draußen warten. Und Kinder dürfen z.B. nicht mehr aussteigen. Pro Auto darf glaube ich sogar nur eine Person aussteigen. Und ab einer zu großen Menge darf das Wertstoffhof Personal die Annahme momentan sogar verweigern.

      Gefällt 1 Person

  2. Hallo Kerstin

    ich sehe es so, endlich komme ich zu Dingen, die ich aus Zeitgründen in den letzten Jahren nicht machen konnte. z.B. die Werkstatt streichen und denmächst einrichten.
    Im Garten gibt es genug Ideen zum Umsetzen.
    Machen wir das Beste draus.

    Pass auf Dich auf und bleib gesund

    LG Bernhard

    Gefällt 1 Person

    • Dazu komme ich leider nur noch bedingt momentan. Homeoffice etc. ist in meinem Job gar nicht möglich und ich arbeite im Moment mehr als üblich.

      Diese Woche habe ich es auf knapp 50 Stunden geschafft. Normalerweise sind es eigentlich 34 Stunden.

      Wenn ich dann mal frei habe, bin ich ehrlich froh, wenn ich nicht viel machen muss. Einfach mal nur in der Sonne sitzen und einen Kaffee trinken, ist für mich gerade der Höhepunkt an einem freien Tag, die gerade eher Rarr sind.

      Bleib gesund!

      Gefällt 1 Person

      • Das ist eigenlich ungerecht, die die Grundversorgung am Laufen halten, schuften wie verrückt und die anderen, wie bei mir, denen wird Zwangszeitabau, Zwangsurlaub und dann Kurzarbeit aufs Auge gedrückt.

        Pass auf Dich auf und bleibe auch gesund
        LG Bernhard

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s