Apokalypse

Immer noch fühlt es sich an wie ein völlig falscher Film. Obwohl ich mir inzwischen in jeglicher Hinsicht angewöhnt habe, in Zeitlupe zu arbeiten oder irgendwas zu tun, wenn ich überhaupt etwas tue, werde ich das Gefühl nicht los, ganz dringend mich erholen zu müssen. Zum Glück habe ich im Mai 14 Tage Urlaub.

Meine Motivation ist mir inzwischen völlig abhanden gekommen und ich ärgere mich regelmäßig über all jene, die sich bis vor ein paar Wochen noch über eine 40 Stundenwoche aufgeregt haben. Aber ändern kann man es jetzt auch nicht mehr. Nur noch vier Wochen, nur noch vier Wochen!

Der heutige Tag ist wieder einer dieser Tage, bei denen ich das Gefühl nicht los werde, nichts fertig zu bringen. Nur rumgeeier, weil mir zu allem die Lust fehlt. Das ich es noch fertig gebracht habe, die restlichen Lebensmittel einzukaufen, grenzt beinahe schon an ein Wunder, wenn ich ehrlich bin. Besser fühle ich mich deswegen aber nicht wirklich.

Die Nachricht über die Schwangerschaft einer Kollegin hängt immer noch wie ein dunkler Schatten über mir, ich kann es immer noch nicht wirklich glauben. Auch das klingt völlig Konfus und ist für mich so gar nicht greifbar. Zusätzlich wird bei mir das Gefühl von „was hab ich eigentlich die letzten Jahre falsch gemacht.“ wiederholt ausgelöst.

Alles heiratet oder setzt Kinder in die Welt. Ich hingegen, sitze da, drehe Däumchen und warte auf schöneres Wetter. Wenn ich aber ehrlich zu mir selbst bin, habe ich schlichtweg meine Prioritäten anders gesetzt und hatte eine klare Einstellung zum Thema Kinder in die Welt setzten. Darüber hinaus, musste ich mich, schlichtweg,  aus einer Partnerschaft lösen, die mir schon lange nicht mehr guttat und es langfristig auch nicht besser geworden wäre.

Meine Einstellung vertrete ich im übrigen immer noch. Ausbildung, Festvertrag und mindestens 5 Jahre Berufserfahrung sind vorrangig, zusammengefasst: Bevor ich 28 bin, setze ich keine Kinder in die Welt! Komme was wolle. Kurzum, jetzt hätte ich kein Problem mehr damit ein Kind in die Welt zu setzten. Finde mich aber zunehmend damit ab, dass es wohl erst mit 30 Realität werden könnte, wenn das so weiter geht, wie die letzten drei Jahre.

Wenn man den ganzen Horoskopen glauben schenkt, dann müsste dieses Jahr mein Jahr sein. Das Jahr in dem ich die Ultimative Partnerschaft eingehen werde, die sogar das Jahr 2030 noch erleben wird. Interessant. Was man nicht alles findet und mit was man sich nicht alles auseinandersetzt, wenn einem langweilig ist.

Was ich letztlich von der ganzen Astrogeschichte halten soll, weiß ich ehrlich gesagt noch nicht. Zumal ich mich frage, wie ein Planet, mich als Person beeinflussen können sollte.

Um sich die Sache schön zu reden, ist es aber ganz okay. Zumindest gelingt mir das schönreden dadurch besser. Ob sich letztlich was an der Situation ändert, weiß ich noch nicht. Ich bezweifle es ja, anhand der Erfahrungen der letzten Jahre. Die mich immer und immer wieder in den Staub fallen ließen.

Wenn ich ehrlich bin, gehören da aber auch wieder zwei Leute dazu. Scheinbar habe ich aber das Talent immer den ganz exotischen Exemplaren über den Weg zu laufen. Die mich mit fragendem Blick und völlig Fassungslos im leeren stehen lassen. Ich letztlich nicht weiß, wie ich damit umgehen soll und anfange mich irgendwann selber zurückzuziehen und alles, aber wirklich alles anzweifle. Wenn mir das Schicksal in die Finger kommt, kann es was erleben.

Memo an mich selbst:

  • Stall aus
  • Stall ausmisten
  • Vor der Nachtschicht ein bisschen Haushalt machen
  • Das Date fragen, ob er die Tage mal Lust auf Videokonferenz bei Whatsapp hat (was anderes bleibt mir ja gerade nicht übrig)
  • Mich nicht mehr ärgern
  • Mich freuen, weil ich es kann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s