Bardolino 2019, Warum ich so gerne alleine reise

Bardolino ist eindeutig eines meiner Lieblingsreiseziele. Der Ort und auch das Land haben mich auf ihre Art und weise in ihren Bann gezogen.

Irgendwann kommt man dann, wie alle Jahr wieder, in die Situation, dass in die Runde gefragt wird „Und was macht ihr dieses Jahr im Urlaub? Fahrt ihr weg?“ Und dann wird fröhlich erzählt.

Irgendwann bin meistens auch ich dran und erähle sehr euphorisch, dass ich wieder an den Gardasee fahre und mich schon riesig freue. Was für ein tolles Hotel ich gebucht habe und das auch noch so günstig.

Irgendwer meldet sich dann, mit großen Augen, grundsätzlich mit einer für mich extrem nervigen Frage zu Wort „Aber du fährst schon mit jemandem zusammen da hin, oder?“ Meine Antwort mit „Nö“ wird meistens mit noch größeren Augen quittiert.

Warum mich diese Frage so nervt:

  • Ich regelmäßig das Gefühl habe, Frauen haben nicht alleine zu reisen
  • Menschen immer noch der Meinung zu sein scheinen sich ständig und überall sozialisieren zu müssen und in Horden aufschlagen
  • Unterschwellig vermittelt bekomme: Such dir endlich nen Mann
  • Unterschwellig vermittelt bekomme: Du kannst das doch unmöglich alleine schaffen
  • Die Erwartungshaltung in der heutigen Zeit hätte man mit 27 sein leben nicht alleine zu fristen sondern eher mal über eine Familie nachzudenken (Sorry, der Richtige kam halt noch nicht!)

Warum ich gerne alleine reise:

  • ich bin unabhängig
  • Ich kann tun und lassen was ich will, wo ich will und wann ich will
  • Muss mich nicht darum Streiten welches Hotel man jetzt bucht
  • Ich muss keine Rücksicht auf andere nehmen
  • Fühlte mich selber nicht schlecht, wenn ich alleine los ziehe und den anderen stehen lasse
  • Kann in aller seelenruhe meine Fotos machen
  • Ich muss mich bei der Wahl des Reiseziels und der Planung nicht nach jemand anderem richten und bin nicht abhängig

Fühlst du dich dann nicht manchmal etwas einsam?

Entschuldigung, ich verstehe die Frage gerade nicht. Warum sollte ich mich einsam fühlen? Weil ich niemanden zum reden habe? Mich keiner ständig vollquasselt? Ich einfach mal meine Ruhe habe?

Zusammengefasst möge man mich gerne auch als Eigenbrötler bezeichnen. Streite ich offen auch nicht ab. Aber ich brauch das alles nicht. Ich muss mich nicht ununterbrochen unterhalten.Und ich brauche auch nicht stände irgendwelche Leute um mich.

Gerade in meinem Job habe ich ständig mit Menschen zu tun. Ständig will jemand was von mir. Ständig bin ich auf andere Leute angewiesen um irgendwas machen zu können. Ständig klebt mir irgendwer am Allerwertesten. Ständig spiele ich den Mülleimer für die Probleme der Bewohner, der Angehörigen und Kollegen.

Irgendwann is dann auch mal jut! Da magst du nicht mehr und bist einfach froh drum alleine zu sein. Das fühlt sich fast so an, als hätte man Freigang oder sowas. Und sollte ich doch mal  Kommunizieren wollen, wozu gibt es ein Handy 😉

Wobei ich dazu geneigt bin, das Handy nächstes mal einfach zu Hause liegen zu lassen. Denn selbst im Urlaub bist du nicht davor bewahrt, dass nicht doch jemand was von dir will.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s