In der Nähe der Kerry Cliffs

Irland ist meiner Meinung nach ein wahrer Künstler, was die Landschaft angeht. Aber auch das Wetter ist Phasenweise sehr wechselhaft und wild. Im ersten Moment denkst du dir, na super, es schüttet wie aus Eimern, aus dem Tag kann schon fast nichts mehr werden. Manchmal ist das tatsächlich so.

Oft genug habe ich aber, bei allen drei Irlandreisen die ich bis jetzt unternommen haben, schon erlebt, dass das Wetter binnen kürzester Zeit von Regen auf strahlenden Sonnenschein umschlagen kann.  Was andersherum durchaus auch möglich ist.

Der Wetterwechsel findet teilweise  innerhalb weniger Minuten statt. Wie man hier nur unschwer erkennen kann, hat es das Wetter an diesem Tag gut mit uns gemeint. Allerdings muss ich hier zugeben, hat es am Tag zuvor aus Eimern gekübelt und am Vormittag sah es auch noch nicht nach so einem super Wetter aus.

Wir waren schon beinahe etwas frustriert, als wir beim Frühstück dem trüben Regen zusahen. Und dann das.

Der totale Hammer und zu unserere Fotografieschen Freude, gab es dennoch ein paar Wölkchen. Wobei meine Mitreisende immer sagt: „Die beste Zeit für einen Fotografen ist die Morgen- oder Abendstunde bzw. die Dämmerungszeit.“

DSC_0128

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s