Entschieden

Wie heißt es so schön? Man muss seinen Weg selber gehen. Erfahrungen sammeln und auch Fehler machen? Um dann letztlich bassierend darauf heraus zu finden, was man möchte?

Hin und her gerissen zwischen, betreibe ich weiter Selbstzerstörung, dem Gedanken was wohl die Anderen Denken und der Frage, was will ich wirklich, ist vor Tagen doch eine Entscheidung gefallen.

Über längere Zeit habe ich versucht mir den neuen Job schön zu reden. Mir eingeredet, das wird schon. Wart einfach ein bisschen ab, dann klinkt sich das schon ein.

Stattdessen wurde es für mich immer schlimmer. Nicht weil alle so doof gewesen wären. Nein, ganz im Gegenteil. Alle haben sich mühe gegeben, dass ich rein komm, haben mich unterstütz usw.

Jeden Tag habe ich aber mein altes Arbeitsumfeld ein bisschen mehr vermisst. Die Bewohnung und auch die Kollegen. Alles eben.

Habe es vermisst, mich mit den Bewohnern hinzusetzten, mich mit ihnen über Gott und die Welt zu unterhalten. Und dass, ohne auf die Uhr schauen zu müssen und in Zugzwang zu geraten, weil der Plan etwas anderes vorsieht.

Habe es vermisst, mit Kollegen einfach mal kurz vor die Tür zu gehen und Psychohygiene zu betreiben. Mit den Kollegen Späße zu machen und herum zu albern.

So stand ich also, nach zwei Wochen Abstinenz, vor meinem alten Chef. Kam mir so unsäglich bescheuert und gleichzeitig doof vor, mich hinzustellen und zu sagen „Hallo hier bin ich wieder!“

Aber es kam anders als ich dachte. Keinen Falls wurde ich belächelt oder der gleichen. Nein, irgendwie war es eher sowas wie Freude und Verständnis.

30 Minuten später verließ ich das Büro. Hatte eine Zusage und einen unbefristeten Vertrag in der Hand.

Knapp eine Woche später kann ich es immer noch nicht so recht fassen. Ich darf wieder zurück zu meinen Pappenheimern. Zurück zu den Pappenheimern, die mich manchmal zwar zur Weißglut getrieben haben, ich sie aber wohl genau deswegen so vermisst habe.

8 Gedanken zu “Entschieden

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s