Schon wieder Corona und so

Letzte Nacht wurden die Uhren umgestellt. Ist mir anfangs gar nicht aufgefallen. Irgendwann kam es mir dann. Habs gar nicht so recht mitbekommen und es schlicht und ergreifend vergessen.

Irgendwie ist Momentan alles so komisch. Komme mir vor wie in einem Vakuum. Manches kommt mir teilweise so unwirklich vor. Wie auch immer.

Mittlerweile seit fast 4 Wochen wieder im alten Job. Prompt lassen sich alte Muster wiedererkennen. Momentan wieder gekonnt vom Kollegen gestresst. Dachte eigentlich, seit er auf Kur war, hätte sich sein Verhalten verändert.

Irgendwie ist es aber immer noch beim Alten. Beziehungsweise erscheinen wieder alte Muster, die mich teilweise zur Weißglut treiben. Im Sinne von, dass Sachen schlichtweg nicht gemacht wurden. Man sich dann aber ganz schlau hin stellt und von anderen erwartet, dass die die Arbeit mitmachen. Vielleicht mal bisschen weniger Saufen und Kiffen?

Frage mich teilweise, warum ich manches ins Dienstbuch schreibe und sogar noch persönlich übergebe, wenn es letztlich doch wieder an mir selber kleben bleibt.

Die alte Leier eben, keiner fühlt sich für irgendwas verantwortlich. Beziehungsweise wird es auf die nächste Schicht geschoben. Finde ich immer ganz prima.

Meine Genervtheit mag eventuell auch einfach an der ganzen Corona Situation liegen. Weil mir bewusst ist, dass die zweite Welle gerade volle Möhre am Rattern ist.

Mir bewusst ist, dass es nur noch eine Frage der Zeit ist, bis das ganze Wohnheim wieder dicht gemacht wird und keiner mehr rein oder raus darf. Es letztlich nur noch eine Frage der Zeit ist, bis wieder 24 Stunden Betreuung abgedeckt werden müssen.

Es letztlich wieder eine Frage der Zeit ist, bis Kollegen wie die Fliegen von der Stange fallen. Und der Rest der Belegschaft eigentlich schon wieder bei der Arbeit einziehen kann.

Was letztlich irgendwann wieder zu ewigem Durcharbeiten, kaum frei, völliger Erschöpfung und Abgabe des Privatlebens führen wird. Endend mit Kurzarbeit und Lohnkürzungen.

Aber Hauptsache die Lufthansa mit Geldern in Milliardenhöhe retten wollen. Vielleicht sollten wir doch mal versuchen für die zu klatschen? Hat ja für all die Pflegeberufe oder auch medizinischen Gebiete auch schon so wunderbar geklappt oder?

Am meisten an Corona kotzen mich aber tatsächlich all die Maßnahmenverweigerer und Hamsterkäufer ein. Wir werden nicht verhungern!

Ach übrigens, liebe Hamsterkäufer, selbst wenn es wieder zu einem Lockdown kommen sollte, wir dürfen dann immer noch einkaufen gehen. Wir werden nicht über Monate in unserer Wohnungen eingesperrt. Nur so am Rande. Es gibt schlichtweg keinen Grund Hamsterkäufe zu machen.

Aus lauter „Gott die Hamstern ja alle schon wieder“ 4 Packen Klopapier gekauft. Bin eigentlich auch keinen deut besser. Was aber letztlich das Ergebnis des letzten „Hamsterwahns“ ist.

Keine Lust wieder 10 verschiedene Läden anzufahren und erst beim 11 eine Packung Klopapier zu ergattern. Und das nur, weil mir tatsächlich das Klopapier ausgegangen ist, ich keinen Vorrat gebunkert hatte und der Rest der Welt gehortet hat.

Selbiges diesmal mit Nudeln und Pesto veranstaltet. Den nächsten Lieferengpass von Klopapier, Nudeln, Pesto und Kaffee sitze ich in aller Ruhe und völlig entspannt aus, ohne 20 Läden anzufahren. Diesmal verursacht der eventuelle Engpass keinen Stress. Danach reden wir weiter. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s