Coronaplausch

Das mir die ganze Coronasch….inzwischen tierisch gegen den Strich geht, ist mittlerweile nichts neues mehr. Im Grunde ist es für uns gerade auch keine Überraschung oder wird es keine Überraschung sein, wenn der nächste Lockdown kommt, die WfbM wieder zu macht, die Bewohnies wieder Monate lang zu Hause sind und ein Betretungsverbot in kraft tritt.

Wollen tuts allerdings im Moment keiner so wirklich. Vereinzelte Bewohner haben schlichtweg angst davor, wieder Monatelang eingesperrt zu sein. Zu recht. Und den Mitarbeitern graut es vor den Arbeitszeiten. Auch Zu recht.

Je nach dem mit wem man zusammen Dienst hat und wer alles im Haus ist, trifft man sich zwischendurch auf die ein oder andere Zigarette im laufenden Dienst. Manchmal um über Dinge zu sprechen, die Bewohner nicht wissen sollen. Manchmal aber auch um einfach Psychohygiene zu betreiben.

Neuestes Gerücht, dass aktuell Kursiert: Weihnachtsgeld wird es dieses Jahr wohl keins geben. Hab ich mich da gerade verhört? Nein, habe ich nicht. Ein schlechter Witz? Auch nicht.

Im ersten Moment war ich geschockt. Warum? Während dem ersten Lockdown, hat man sich über Monate den Allerwertesten aufgerissen. Manch einer hat in diesen drei Monaten zwischen 80 und 100 Überstunden gemacht.

Manch einer stand 2 Wochen am Stück in der Arbeit, damit der Laden nicht absäuft. Jetzt kommt der nächste Lockdown, dafür dann halt kein Weihnachtsgeld. Na danke auch.

Wunderbar, dass es einen Bonus von 500 € gab. Der ging aber für meine neue Brille drauf. Schön das es für die Altenpflege einen weiteren Bonus von 1000 gab. Die Behindertenhilfe hat man hier aber schlichtweg vergessen.

Hallo? Auch wir haben uns den Hintern aufgerissen, nicht nur die Altenheime. Wo liegt der Unterschied? Außer das die einen alt sind und die anderen behindert? Es sind trotzdem alles Menschen, die von Menschen betreut und versorgt werden. Für die Behindis war dann nicht mehr genug Geld übrig, oder wie?

Im Internet wird die Pflege dann plötzlich gesteinigt. Alle hacken auf diesem einen kleinen Bereich herum, der viel zu lange vernachlässigt wurde. Als hätten die Leute vergessen, dass sie Anfang des Jahres, diese noch als Helden gefeiert haben. Alles nur schall und rauch?

Um so mehr ich über das gestrichene Weihnachtsgeld nachdenke, wird mir irgendwie schon klar, warum das ganze gestrichen werden könnte. Während dem ersten Lockdown wurden andere Abteilungen geschlossen, teilweise wurden Gelder nicht mehr bezahlt und vermutlich wurden die Rücklagen angeknackt um den Laden am laufen zu halten.

Wenn ich darüber so nachdenke, verzichte ich lieber auf Weihnachtsgeld, bevor der Arbeitgeber pleite geht, haufenweise Menschen dadurch auf der Straße sitzen und ich keinen Job mehr habe.

Mir persönlich geht es nichts um Geld. Auch wenn ich hier nicht nein sagen würde. Aber ein ehrlich gemeintes Danke, irgendeine Form der Anerkennung wäre dann schon recht nett gewesen.

Stattdessen wird man aber als völlig selbstverständlich gesehen. Und zu guter letzt, wird man gesteinigt, wenn Stimmen für eine Gehaltserhöhung lauter werden.

Ein Gedanke zu “Coronaplausch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s