Wie ich zu Juice Plus kam

Es ist einer dieser völlig gewöhnlichen Tage. Aufstehen, völlig „verblödet“ bis mittags in der Wohnung rumgeigen, ständig das Gefühl von Müde im Genick. Vielleicht war es sogar einer der Tage, an denen ich Nachmittags noch zur Spätschicht musste. Genau weiß ich es nicht mehr.

Ein bisschen auf dem Handy rumdaddeln. Instagram checken, Facebook hab ich ja nicht mehr, weil es mich zu viele Nerven gekostet hat. Eine Nachricht bei Instagram? Aha, wer quatscht mich da jetzt schon wieder völlig bescheuert von der Seite an?

Keine Ahnung. Zur Zeit immer mal wieder irgendwelche komischen Nachrichten in meinem Posteingang, von irgendwelchen Leuten die ich nicht kenne.

Die mich aber mit irgendeinem Hintergedanken anschreiben, aber nie so recht mit der Sprache raus rücken was sie eigentlich konkret von mir wollen. Und sowas nervt mich, sag doch einfach was du willst! Wo ist das Problem einfach gerade raus zu schwätzen.

Dieses ewige um den heißen Brei gelaber und nicht auf den Punkt gekomme, dass hab ich echt sowas von dick. Warum machen manche Leute so ein unglaubliches Geheimnis um manche Dinge? Das ist mir ein Rätsel.

Da war also diese Nachricht. Mit der Frage, ob ich denn mit meinem Blog bereits Geld verdienen würde und Interesse daran hätte, auch mit wenig Followern, online Geld zu verdienen.

Äm, also ich finde jetzt zwar nicht das ich mit über 500 Abonenten sooooooo wenige Follower habe. Aber gut, dass ist Auslegungssache. Und tatsächlich lässt sich auf Instagram wohl erst ab 1000+ verdienen. Glaub ich zumindest.

Ich war skeptisch. Habe Anfangs die Nachricht zwar ignoriert. Aber gleichzeitig doch drüber nachgedacht, ob ich mich auf des „Angebot“ nicht vielleicht doch einlassen soll. Ich meine, ich fand den Gedanken mit dem eigenen Blog mir was aufzubauen, schon immer irgendwie faszinierend.

Ich fand es faszinierend, wie andere Blogger, die ja wirklich auch gut sind und wo es ein Stückweit gerechtfertigt ist, dass sie damit ihr Geld verdienen, es fertig gebracht haben sich damit selbstständig zu machen. Auch die Vorstellung von zu Hause zu arbeiten fand ich toll. Dann zu arbeiten wann ich das will, dass fand ich schon irgendwie geil.

So wirklich weiter verfolgt und so recht ernst genommen, habe ich meinen Gedankengang dann aber nicht mehr. Es war einfach eine Vorstellung die ich irgendwie und irgendwo ganz nett fand. Aber nie eine Realistische Chance gesehen hätte, dass ich das auch so mache.

Schließlich betreibe ich meinen Blog als auch Instagram eher Hobbymäßig und zum Spaß. Nichts weiter. Und ganz ehrlich, seit wann verdient man denn bitteschön mit einem Hobby Geld. Meistens muss man da noch Geld für ausgeben.

Geld ausgeben im Sinne von, Mitgliedsbeiträgen, wenn man in irgendeinem Verein ist, bis hin zur Ausrüstung. Selbst wenn du nicht in irgend nem Verein bist, fallen Kosten fürs Equipment an. Wenn ich da so an meine Hobbys denke, bin ich da recht teuer unterwegs. Und das ohne irgendeine Mitgliedschaft, in irgendeinem Verein.

Fängt bei der Reiterei an. Angefangen damit, dass ich ein Pferd irgendwie unterhalten muss, bis hin zu Euquipment für Pferd als auch Reiter, damit ich das ganze überhaupt machen kann. Und weil ich besser werden will und richtig reiten können möchte, gehe ich zusätzlich auch noch in den Reitunterricht.

Dann hätten wir da noch die Snowboarderei. Da gehts auch wieder los mit dem Equipment, selbst wenn ich es im Schlussverkauf kaufe, kostet das immer noch ein Schweine Geld. Damit ist es aber noch nicht getan, kommen da ja noch so Sachen wie das Ticket für die Bergbahnen und essen willste ja auch noch was. Und Grundlegend, ist Essen auf m Berg nicht gerade ganz günstig. Geschweige denn, dass das Ticket für die Bahn so billig wäre.

Letztlich kam ich dann zu dem Schluss, ach komm, lass dir mal was davon erzählen. Sie soll dir mal erklären, was eigentlich Sache ist. Zuhören kostet nichts und wenn ich dann immer noch nicht will, dann ist es eben so.

Letztlich hatte ich, gebe ich offen zu, lange das Gefühl, es wird ewig und drei Tage um den heißen Brei gelabert. Auf den Punkt will keiner kommen und irgendwie erschien es mir Anfangs lange so, als würde man um eine Kleinigkeit ein riesen Geheimnis machen.

Auch gegenüber der ganze Nahrungsergänzungsmittelgeschichte, um die es ja letztlich geht, war ich echt sehr skeptisch. Wozu brauche ich denn bitte sowas? Anständig Essen und gut ist! Dann hat sich das auch ganz schnell mit den Pülverchen.

Und wenn wir beim Thema „Stressiger und hektischer Alltag sind“, muss ich ganz ehrlich sagen, muss ich halt was an der Gesamtsituation „Stressiger Alltag“ ändern.

Was weiß ich, nicht mehr ja und amen zu Überstunden sagen. Keine Ahnung, oder Stunden reduzieren, was auch immer. Job Kündigen und wo anders hin gehen, wo es vielleicht nimmer so stressig ist. Oder den Job gänzlich wechseln. Heißt ja nicht um sonst „Augen auf bei der Berufswahl“

Viel Stress oder auch Hektik machen wir uns oft doch einfach selber. Da kann oft das drum rum gar nichts dafür. Da muss ich vielleicht auch ein bisschen an mir und meiner Einstellung und meinem Blick auf die Dinge Arbeiten. Es sind nicht immer nur die anderen dran schuld.

Wobei man jetzt, um aufs Thema zurück zu kommen, nicht Grundsätzlich jedes Ergänzungsmittel schlecht reden kann. Es gibt viel Müll auf dem Markt, es gibt auch haufenweise selbsternannte Gesundheitsgurus, die einem das blaue vom Himmel beten, da aber schlicht überhaupt nichts dran ist.

Pauschalisieren lässt sich das aber dann auch weider nicht. Nur weil es ein paar Sachen gibt, die Müll sind. Nur weil es ein paar so schwarze Schafe gibt, die sich blöd gesagt als Wunderheiler und Messias darstellen.

Hin und her gerissen saß ich da also zu Hause. In meinem Kopf immer noch der Gedanke „Ach geht mir doch alle mit dem Zeug weg, braucht kein Mensch!“

Bis mir irgendwann mal der Gedanke kam, eigentlich bist du Ernährungsmäßig echt mies unterwegs. Allein schon die Tatsache, dass du dein Obst nie ganz isst und über die Hälfte davon meistens irgendwann dem Kompost landet.

Ich mit Sicherheit über die Nahrung nicht das an Vitaminen zu mir nehmen, wie ich es eigentlich sollte und meinen Tagesbedarf, vermutlich nie und nimmer gedeckt bekomme.

Ich mag Obst und Gemüse. Weil ich aber oft vergesse, dass ich es habe, kein Großer Frühstücker bin und oft sogar schlicht keinen Bock habe zu Kochen, vergammelt es dann halt. Und da ist mir das Zeug dann doch zu schade, da kann ichs gleich bleiben lassen.

Viele Sachen wie z.B. diese ständig schlecht schlafen, dauergestresst, ständig genervt und gereizt, permanent mit Infekten zu tun, kann durchaus damit in Zusammenhang stehen, dass mein Vitamin und Mineralstoffhaushalt völlig am Ende ist. Einfach weil ich zu wenig Grünzeug zu mir nehme.

Selbiges vermute ich mittlerweile bei meiner Haut. Seit ein paar Jahren ständig mit unreiner Haut zu kämpfen. Zig Sachen probiert, die nicht funktioniert haben oder nur bedingt. Bis hin zu der Einstellung, dass es mir inzwischen einfach schlicht egal ist, weil eh nicht hilft und sich eh nichts ändert.

Wobei mich die Unreinheiten im Gesicht, unterschwellig schon stören, wenn ich ehrlich bin. Schlicht aber einfach aufgegeben habe. Weil doch eh nie was wirklich funktioniert oder geholfen hätte.

Und so kam es, dass ich zugesagt habe. Als Partner, Vertriebspartner, Produktpate, Produktbotschafter und Testern eingestiegen bin. Skeptisch bin ich immer noch. Sage ich ganz klar. Aber lang nicht mehr so wie anfangs.

Weitere Berichte werden folgen. Da ich bereits angefangen habe die ersten Produkte zu testen, aber dazu noch kein Bericht zustande getippt wurde, könnt ihr euch gerne diverse Live Videos, auf Instagram, dazu ansehen. Diese Videos habe ich in der Mediathek meines Instaprofiels abgespeichert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s