Sport Ade, Ahoi Sofa! Von Nachrungsergänzung und Wundermitteln

Neulich hatte ich mich ja, in einem Videopost auf Instagram, ein bisschen darüber Mokiert bzw. aufgeregt, dass immer so viel Wert auf die ganzen negativen Berichte zu Nahrungsergänzung gegeben wird. Gerade bei Juice Plus ist mir das ganz extrem aufgefallen. Nicht nur das es da so viele Berichte findet, sondern Gott und die Welt sich da wirklich dran „aufhängt“.

Letztlich bassierte das ganze auch darauf, dass ich angesprochen wurde, was ist denn da an den Erfahrungen dran. Was kann man darauf geben. Bringt das wirklich was. Und so weiter. Ich war letztlich das ewige erkären leid und wurde irgendwann auch das Gefühl nicht mehr los immer irgendwie in eine rechtfertigende Rolle zu kommen.

Ja es gibt diese Berichte. Es sind Erfahrungen anderer und hier liegt der Knackpunkt, es sind nicht deine. Probier es doch erst mal aus. Mach dir selber ein Bild. Nur weil es bei Person x nicht klappt, heißt es nicht Schlussfolgernd das dir der Schuh auch nicht passt.

Inzwischen finde ich das ganze eher belustigend. Nicht im Sinne von, das ich die Erfahrungen belustigend fände. Das sind letztlich Erfahrungen die Leute irgendwann mal wohl tatsächlich gemacht haben. Ist es eher, was so spekuliert, interpretiert und erwartet wird.

Und gewissen Einstellungen führen dann letztlich ein Stückweit wahrscheinlich zu diesen negativen Erfahrungen . Weil die Einstellung falsch war. Da gehts mir jetzt nicht nur um JP sondern um Ergänzung insgesamt. Egal von welcher Firma und egal welches Produkt.

Getreu dem Motto, jo ich hau mich dann mal aufs Sofa, hau ne ganze Tüte Chips weg und weil ich ja viel trinken soll und Chips durstig machen, kipp ich noch ne Flasche Limo hinterher. On the Top gibts dann den Fettburner oben drauf und jut ist. Wie ich soll da noch Sport machen? Blödsinn! Das macht doch der Fettburner! Sport wird überbewertet, braucht kein Mensch. Ist doch alles Mumpitz! Warum mit Sport quälen, wenn man einfach den Fettburner nehmen kann. Sport ist bekanntlich eh Mord.

Ach und ausgewogene und gesunde Ernährung, ne lass mal. Ich knall mir da Vitamin, Obst und Gemüs in „Pillenform“ hinter die Rübe und jut ist. Brauch ich mir das zeug schon nicht mehr kaufen. Und kochen ist eh voll Zeitaufwändig und so. Da hau ich mir lieber drei mal am Tag nen Shake rein, weil der ja als vollwertige Mahlzeit zählt. Und abends gibt dann schön TK Pizza und Döner. Der Fettburner wirds dann schon wieder richten.

Insgesamt hat man manchmal dann einfach so das Gefühl, man erwartet hier eine Wunderpille. Gott und die Welt will schlank und schön sein. Erhofft sich gleichzeitig von Nahrungsergänzung eine Wunderwirkung und das man über Nacht auf einmal schlank und schön ist.

Selbst was dafür tun will keiner. Da müsste man sich zum einen ja anstrengen und selber was dazu tun. Zum anderen müsste man hier aus der eigenen Komfortzone raus und was dann da draußen auf mich wartet, wenn ich meine Einstellung und sowieso ändere, hinterfrage und überdenke, weiß keiner und kann schon mal beängstigent auf einen wirken. Und aus reiner Bequemlichkeit, ändert man dann lieber gar nix. Will selbst nichts mehr zu tun und erhofft sich eine Wundersame Veränderung durch Nahrungsergänzung.

Funktioniert nur leider nicht besonders gut. Die Erfolge bleiben aus und die Leute sind Frustriert und wundern sich warum nichts passiert. Ich hab mir doch jeeeeden Tag meine Pillchen geworfen. Ich hab doch jeden Tag meinen Fettburner in Kapseln, Pulver, Tee oder sonst was einverleibt. Wie Sport? Ne, für sowas hab ich keine Zeit. Wie gesunde und ausgewogene Ernährung? Ne hab ich keine Zeit, kein Geld, Gemüse ist so teuer. Ja, aber warum passiert denn nix?

Das muss am Produkt liegen! Ganz sicher! Hundert pro! Anders kann das nicht sein! An MIR liegt es sicher nicht! Da hau ich mal eben nen Negativen Bericht raus. Weil das Produkt nicht das tut was ich verstanden habe, dass es angeblich tut. Der Hersteller sagt da zwar auch was dazu, aber das ist mir egal. Das interessiert mich nicht, die Firma erzählt eh nur Quatsch! Ich habe recht!

Insgesamt hat ja eh keine Sau mehr Zeit. Keine Zeit für Sport, keine Zeit für sich selbst, keine Zeit für gesunde Ernährung. Alles muss schnell, schnell, schnell gehen. Gott und die Welt rennt nur noch zum Arbeiten. Und was kommt dann? Ein großes schwarzes Loch vermutlich. Und erwartet dann, weil alles immer schnell gehen muss, dass es sich bei Ergänzungen in jeglicher Art um irgendwelche Wundermittel handelt, die das dann schon für uns machen. Und wenns nicht so ist, ist das Produkt nixig.

Wenn man das ganze jetzt so ließt, könnte man gerade meinen ich bin anti Nahrungsergänzung. Nun ja. Sagen wirs mal so: Ich war am Anfang extrem skeptisch. Bin auch jemand der die Meinung vertritt, iss anständig und beweg dich, dann bleibst du auch gesund. Irgendwann kam dann der Moment in dem du das Hinterfragen anfängt. Anfängst deinen Weg zu überdenken.

Zwangsläufig ist mir klar geworden: Ups, meine Ernährung ist echt daneben. Selbst wenn ich mir vornehme, mehr Gemüse und Obst zu essen. Mehr frisch zu kochen usw. kann ich letztlich drauf warten, dass nach ein paar Wochen irgendwann der Punkt kommt, an dem ich es nicht mehr weiter durchziehe. Wieder in alte Verhaltensmuster verfalle. Nicht mehr genug esse. Wenn ich essen, dann nur blödsinniges zeug. Den Tagesbedarf an dem was ich brauche, bekomme ich schon lange nicht mehr gedeckt.

Entsprechend brauche ich mich nicht wundern, dass mein Hautbild schlecht ist. Ich ständig müde und Kaputt bin, schlecht schlafe, antriebslos wirke, nichts mehr auf die Kette bekomme und zu guter letzt sich die ganze Migränekiste wieder verstärkt bemerkbar macht. Na herzlichen Glückwunsch. Irgendwelche Chemischen Geschichten will ich mir aber nicht liefern.

Also brauche ich eine natürliche Alternative, mit der ich es irgendwie fertig bringen, meinen Tagesbedarf an Mikronährstoffen, Vitaminen und co zu decken. Beziehungsweise die Lücke zwischen Soll und Ist zu Stopfen. Von sich nur noch mit irgendwelchen Pillen voll zu Stopfen halte ich nicht viel.

Viel mehr sollte man seinen aktuellen Weg hinterfragen. Hinterfragen, wie sieht der Weg aus. Und in welchem Umfang kann ich ihn ändern. Und in wie weit ist es für mich umsetzbar ein gesundes Leben zu führen. Und was kann mich dabei Unterstützen. Was kann die Lücke füllen zwischen dem, was ich selber tatsächlich umsetzten kann und will und dem was ich umsetzten müsste, damit alles im Einklang ist.

Soviel dazu und genug für heute. Ich werde dazu, bei Zeiten wieder ein kleines Video auf Instagram schalten. MAl sehen wann ich das so umsetzte. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s