Corona machts nicht leichter

Aktuell habe ich das Gefühl, ich bin schwer Urlaubsreif. Meine Akkus neigen sich dem Ende zu. Und Corona macht die Sache nicht gerade leichter. Häufig habe ich zur Zeit das Gefühl, nur noch beim Arbeiten zu sein. Nur noch nach Dienstplan zu rennen.

Habe häufig das Gefühl, nur noch fürs Arbeiten zu leben. Nichts anderes mehr zu tun. In den letzten Wochen immer wieder ziemlich bescheidene Arbeitsintervalle mit vielen Schichtwechseln gehabt. Was unter anderem an Personalausfällen lag. Ich leider dazu neige, zu oft einzuspringen und mein Privatleben völlig aufzugeben.

Eigentlich will ich das nicht. Eigentlich muss ich im Frei auch nicht abrufbereit sein. Und ich ärgere mich zudem darüber, dass immer die Selben auf Durchzug schalten. Ärgere mich darüber, dass gefühlt bei jedem Hatschie der Anruf mit „Ich bin krank und kann nicht zum Dienst kommen“ folgt.

Keine Frage, wenn man Krank ist ist man Krank. Und bleibt gefälligst zu Hause. Aber wegen jedem „Hatschie“ gleich krank melden? Ich weiß ja auch nicht. Vielleicht habe ich da auch ne andere Einstellung dazu. Wegen ein bisschen Schnupfen oder ein bisschen „es zwickt im Rücken“ melde ich mich nicht gleich krank. Und solang es geht und ich nicht hoch ansteckend bin, gehe ich arbeiten. Fertig.

Vielleicht liegt das aber auch am Zahn der Zeit? Ich habe mich oft gefragt, ob es vielleicht einfach an der Generation selbst liegt. Die nicht mehr arbeiten möchte, denen Arbeiten eigentlich zu anstrengend ist. Die nicht mehr anpacken können oder wollen. Ich weiß nicht wie man das erklären soll. Es gibt da die einen, die machen. Die packen an und schaffen was. Und dann gibt es die Leute, die keine Lust dazu haben, denen alles immer und irgendwie zu viel ist. Nichts für ihr Geld tun wollen, aber Geld brauchen um sich selbst finanzieren zu können.

Ach ich weiß auch nicht. Eigentlich macht mir mein Job Spaß. Manche Umstände machen es mir aber gerade nicht immer leicht, immer das Positive zu sehen. Es laufen zu viele Sachen zusammen. Zum einen die Arbeitsmoral mancher Kollegen, die einfach teils ihren Hintern nicht vorwärts bekommen. Du das Gefühl hast, die bringen ihren Hintern nicht vorwärts, aber streichen fürs nix tun den selben Lohn wie du ein. Und Corona macht das ganze nicht viel besser und leichter……

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s