Ich bin geimpft

Anfangs war ich sehr skeptisch gegenüber den Corona-Impfung. Wollte mir eigentlich erst mal anschauen was passiert. Mir die Entwicklung anschauen. Welche Erkenntnisse in den nächsten Wochen und Monaten kommen. Und dann wollte ich weiter sehen.

Gleichzeitig war ich aber auch in einem massiven Zwiespalt mit mir selbst. Eigentlich hat Impfen ja was gutes. Eigentlich hat Impfen ja doch irgendwo seinen Sinn. Viele Aspekte schossen mir durch den Kopf. Zum einen hat es ja was mit Ausrottung von Krankheiten zu tun bzw. Krankheiten zumindest etwas einzudämmen. Und wenn wir ehrlich sind, leben wir heute nur deshalb ein Leben ohne bestimmte Krankheiten, weil irgendwann einfach angefangen worden ist zu impfen. Und wenn man Impfen kann, warum nicht?

Auf der anderen Seite, hat die Impferei, aus meiner Sicht, etwas mit Verantwortung übernehmen zu tun. Verantwortung übernehmen für mich, dass ich mich selber Schütze. Aber auch Verantwortung gegenüber anderen, gegenüber nachfolgenden Generationen. Zum Schutz anderer.

Aber noch ein anderer Grund hat mich da ein bisschen zum Nachdenken gebracht. Was ist denn, wenn du ohne die Impfung halt einfach nichts mehr darfst? Angefangen beim Reisen bis dahin, dass du dich am Ende im Heimatstaat nicht mehr wirklich frei bewegen kannst? Wenn ich mich recht entsinne, denken Italien und Spanien bereits darüber nach, nur noch geimpfte ins Land zu lassen.

Die reinste Katastrophe für mich, nicht mehr nach Italien zu dürfen. Oder überhaupt nichts mehr zu dürfen. Thema Freiheit, der es hier durchaus an den Kragen gehen könnte. Wenn ich nichts unternehme. Eine Konsequenz, die ich nicht aussitzen will. Zumal der Italienurlaub schon gebucht ist. Und ich stark daran gezweifelt hatte, dass ich kurzfristig vor Reiseantritt noch irgendwo einen Impftermin herbekommen hätte. Somit eigentlich der ganze Urlaub auf dem Spiel stand. Und bis Juli ist doch noch ne weile hin, da kann noch so einiges passieren und Entscheidungen getroffen werden.

Letztlich hat glaube ich, dass Schicksal, seinen Beitrag dazu geleistet. Oder es einfach doch ein bisschen gut mit mir gemeint. Wie auch immer. Neulich wurde ein Impftermin frei und ich habe mich dann spontan dazu entschieden „ich mach das jetzt halt doch, sonst mach ichs vor lauter hin und her bis zum Sankt Nimmerleinstag nicht.“

Und bis jetzt kann ich nicht negativ berichten. Mir gehts gut. Habe aktuell keinen Impfschaden. Und das einzige was ich an „Impfreaktion“ hatte, war ein bestialischer Muskelkater um die Einstichstelle herum. Allerdings auch nicht viel schlimmer als nach der Tetanus Impfung, wenn ich ehrlich bin. Und Tetanus ist schon ein paar Takte länger auf dem Markt.

Aber da reagiert, wie bei allem anderen auch, jeder Mensch und Körper anders. Mittlerweile verstehe ich manche skepsis nur noch bedingt und teilweise. Reaktionen auf Impfungen kannst immer haben. Risiko hast du im Grunde auch schon bei Schmerzmitteln. Kann Jahre lang gut gehen und plötzlich bekommt man eine allergische Reaktion drauf. Und wenn mans so sieht, könnte mich morgen, beim Straße überqueren, auch ein Laster überfahren und das wars dann. Theoretisch müsste man sich in Luftpolsterfolie einwickeln und ins Bett legen. Selbst hier hast du noch das Risiko, dass du aus dem Bett fällst und dir den Arm brichst.

Kurzum, egal ob mit Impfung oder ohne, dass ganze Leben ist ein Risiko. Und letztlich entscheidet jeder für sich selbst.

2 Gedanken zu “Ich bin geimpft

Schreibe eine Antwort zu Fräulein_ich Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s