Überwindung

Aktuell wünsche ich mir den Sommer zurück. Das nasse, kalte und trübe Wetter macht mir gerade ein wenig zu schaffen. Da nochmal vor die Tür zu müssen, ist echt nicht so Nice. Ehrlich nicht. Aber ich muss. Der Spätdienst ruft mich. 

Eigentlich ist mir der Spätdienst der liebste. Ich hasse es nämlich morgens um 4 Aufzustehen um pünktlich beim Frühdienst zu sein. Zu der Unchristlichen Zeit jagt man doch keinen vor die Türe. 

Dennoch, auch wenn ich Spätschicht echt gerne mag. Bei dem Wetter, dass grau, trüb und kalt ist, kostet es mich teilweise überwindung wie sau, mich aus meiner Wohnung raus zu bewegen und nochmal loszulegen. 

Allein bei dem Gedanken bekomme ich schon fast wieder Frostbeulen. Jop und der Tag wird heute noch recht lange. Voraussichtlich werde ich vor 22 Uhr die Arbeit nicht verlassen. Naja, ist halt so. Dennoch, es gibt Tage, da beneide ich die anderen darum, einen geregelten Arbeitstag zu haben, der um 16 Uhr endet. Während ich bis 22 Uhr unterwegs bin. 

Es wird aktuell wieder Zeit sich neu zu sortieren. Die Perspektive zu wechseln und nochmal den Resetknopf zu drücken. Ich weiß ganz genau. Das „ich muss nochmal raus und mag nicht“ ist das schwierigste. Wenn ich dann mal am machen bin, gehts eigentlich. 

Der Schweinehund ist eben eine kleine hinterlistige Nuss, die einfach die Klappe nicht halten kann. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s