Menschen und so

IMG_20200130_135436.jpg

Prinzipiell sind mir Menschen ein Rätsel. Zeitweise aber auch ein bisschen zu wieder. Verstehen werde ich es wohl nie, was in manchem von dieser Spezies vor sich geht.

Vermutlich werde ich es aber nie erfahren. Sehe ich lediglich die Ergebnisse bzw. das Endresultat. Was mich Zeitweise an den Punkt kommen lässt,an dem ich da stehe, doof aus der Wäsche schaue und mich frage „Was läuft eigentlich falsch bei dir? Was ist dein Problem eigentlich?“

Worauf das ganze letztlich raus läuft? Nun ja, eigentlich muss ich dafür ein bisschen ausholen. Wobei, ne eigentlich könnte man das auch in ein paar kurzen Zeilen zusammen fassen. Weil mit lang, da hab ichs heute nicht so.

Kurzum, Entscheidungen getroffen. Bestimmte Dinge für mich Beendet, weils nicht mehr Zielführend war. Eigentlich gedacht, man wäre im guten auseinander gegangen und jeder macht jetzt sein Ding. Das was man gut kann. Soweit so gut.

Aber, da habe ich mich wohl geirrt. Denn die Sticheleien kommen trotzdem und  erreichen einen dann auch, zwar über Umwege und diverse Quellen, aber sie dringen durch. Sei es über Instagram, Whatsapp und Co. Ist ja auch egal. Genau das ist aber der Punkt an dem ich mich frage…was soll dass denn jetzt eigentlich werden? Klar weiß ich das du siehst, dass ich mit meiner Entscheidung Erfolge erziele. Klar ist mir bewusst, dass diese Erfolge für mich aktuell Zielführender sind. Aber was willst du jetzt mit der Stänkerei erreichen?

Was ist  dein Problem jetzt? Das man da so abdrehen muss?  Ist es weil du das auch gerne hättest, aber das Ergebnis nach 3 Jahren noch nicht erreicht hast? Ist es das wissen, dass du wahrscheinlich selber weißt, dass du das nicht erreichen wirst, wenn du deine Perspektive nicht änderst? Oder ist es letztlich eine Kombination aus allem, die man Neid nennt?

Ist das letztlich mein Problem? Nö. Mir  fällt dazu nur eins ein. Einfach mal über den eigenen Ansatz nachdenken. Drüber nachdenken, was mache ich vielleicht falsch, dass ich keinen Erfolg erziele oder nicht den Selben wie der andere? Anstatt es drauf zu schieben, dass alle anderen am eigenen Scheitern Schuld sind. Das nur der eigene Weg, der einzig Wahre ist und alle anderen Wege sind falsch.

Was mir zusätzlich noch ganz schön auf die Nerven geht: Wenn das ganze dann auf die emotionale Schiene geht. Im Sinne von: Weil du dies das jenes so und so gemacht hast, macht mich das ganz schön traurig. Aha, und weiter? Auch das ist nicht mein Problem. Was soll der Mist? Wem bin ich hier denn bitte was schuldig? Mit Sicherheit nicht dir. Bin ich auch nicht für dein Seelenleben zuständig. Hast du ernsthaft erwartet, dass ich mich darum auch noch kümmere? Hast du ernsthaft erwartet, dass ich nur deiner Gefühle willen, weiter mache wie bisher, nur damit du dich gut fühlst? Ich mich aber nicht? Schon ein bisschen Egoistisch. Oder bilde ich mir das gerade nur ein? Bin ich jetzt hier die Hilfsarme oder was?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s