Umzugschaos

Wie mein aktueller Stand der Dinge betreffend meinem Umzug aussieht? Katastrophe würde ich behaupten. Wirklich. Mehr fällt mir dazu nicht mehr so recht ein. Inzwischen befinden wir uns in einem Verzug, der nicht mehr feierlich ist.

Mit 4 Monaten hätte ich mich ja noch abfinden können. Mittlerweile sinds aber fast 9 Monate Verzug. Es wird zur zerreisprobe. Erwische mich auch nicht zu selten dabei, wie ich herumfrozel „Wenn die so weiter rumtrödeln, bin ich Weihnachten schon wieder nicht umgezogen“ und „Wenn ich so lahmarschig arbeiten würde, wäre ich schon längst gekündigt worden.“

In der Mietwohnung wohne ich eigentlich nicht mehr, ja schon doch, aber wohnen kann man das nicht mehr definieren. Eigentlich Hause ich dort nur noch. Zwischen Umzugskartons und Abgebauten Möbeln. Kleinkram, wo ich nicht weiß wo hin, fliegt zwischendrin rum.

Die Ursprüngliche Kündigung der Wohnung zurückgezogen. Mietwohnung damit bis Dezember am Arsch kleben. Na danke dafür. Braucht kein Mensch. Vermietern gehe ich mittlerweile gekonnt aus dem Weg. Schaffe ich aber nicht immer.

Witzig im Übrigen: Vor ca. 3 Monaten aus dem Fenster vom Vermieter angepflaumt worden, er will in die Wohnung und will da rein schauen. Aha, mit welcher konkreten Begründung? Wenn de keinen Konkreten Grund hast, wie zum Bleistift Auszug meiner einer, kannste das glatt mal Kicken. Und den Auszug hatte ich zu der Zeit noch nicht angekündigt.

Neulich wieder abgepasst worden, wie sie das immer schaffen, ist mir ein Rätsel. Wegen dem Schimmel müsse er jetzt mal in die Wohnung. Welcher Schimmel? Ja der Schimmel eben. Ich habe seit 5 Jahren keinen Schimmel. Ja die Vormieter hatten da auch schon Probleme.

Einer der Momente in denen ich mich frage „Hast du mir eigentlich gerade zugehört? Was ist an 5 Jahre kein Schimmel nicht zu verstehen?“ Keine Ahnung. Glaube inzwischen, es wurde nur ein vorgeschobener Grund gesucht um Einlass in die Mietsache zu begründen. Naja.

Wird auf jeden Fall noch spannend. Mein Plan ist eigentlich: So zügig wie möglich, in einem Aufwasch, in einer Nacht und Nebel Aktion, die Bude komplett zu räumen und in Ursprungszustand zurückzusetzten. Dann mit dem Schlüssel vor Vermieterns Nase Wedelnd sagend „Ich bin dann mal weg, macht mit der Wohnung grad was ihr wollt“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s