Gedacht

Sie denkt ja schon wieder! Ja, das tue ich. Da sitze ich vor dem Schlepptop und zermürbe mir das Hirn darüber, über was ich eigentlich schreiben soll. Ärgere mich zeitgleich noch über meinen Kontostand, der schon wieder erheblich geschrumpft ist und dies auch noch weiter tun wird, im laufe des Monats. Ärgere mich darüber, dass ich nur langsam ein Polster auf meinem Sparbuch ansammle. Und dafür dann, für drei Monate, geschlagenen 1 Cent Zinsen bekommen habe. Halleluja! Herzlichen Glückwunsch! Gut man muss sagen, dass sich meine Kontoführungsgebühren ziemlich in grenzen halten. Habe ich so was überhaupt? Bin mir da nicht … Gedacht weiterlesen

Genagellackt

Langsam habe ich das Gefühl, dass ich an einer dezenten Nagellacksucht erkrankt bin. Habe ich inzwischen eine wirklich beschauliche Ansammlung verschiedener Farben. Würde man nicht glauben, ist aber so. Regelmäßig stehe ich bei DM vor dem Regal und denke mir, heu die Farbe haste noch nicht, nimm mal mit! Mittlerweile lackiere ich mir ein bis zwei mal die Woche die Fingernägel in einer anderen Farbe. Spätestens nach ein paar Tagen, ist es so oder so fällig, da sich der Lack irgendwann anfängt zu lösen. Schaut dann nicht mehr gut aus. Letzte Woche schon wieder einen neuen Lack gekauft. Wäre ja … Genagellackt weiterlesen

Jedes mal das gleiche

Neulich, am Samstag, wie üblich zum Wertstoffhof gefahren. Und wenn ich schon mal da bin, kann ich auch gleich noch bei DM vorbei huschen. Bräuchte da noch was. Nur ein paar Kleinigkeiten. Darunter mitunter diverse Reinigungsmittel die mir ausgegangen sind, so wie Katzenfuttervorrat auffüllen, Aftersunlotion, diverse Haarprodukte zu Stylingzwecken. Und wenn wir gerade dabei sind, können wir auch gleich noch was für die Gesundheit tun und diverse Ergänzungsmittel mitnehmen, von denen ich derzeit an Mangelerscheinungen leide. Zumindest bilde ich mir ein, dass ich das tue. Nicht zu vergessen die Biomülltüten, denn bin ich ja jetzt vorbildliche Mülltrennerin. Aufgrund von angeblicher … Jedes mal das gleiche weiterlesen

Philosophisch

Jetzt sitze ich hier auf dem Sofa, schaue auf zwei Flimmerkisten. Naja, wenn man den Pc als Flimmerkiste stehen lassen kann. Nebenher futtere ich Joguhrt, weil mich der Hunger überkommen ist. Philosophiere darüber, was ich denn auf meinem Blog alles berichten könnte. Das es ja doch irgendwie an der Zeit wäre, wieder regelmäßiger zu schreiben. Es aber schon etwas schwierig ist, wenn einem nichts einfällt. Mehr als die ein oder andere Vorbereitung bleibt mir im Moment nicht. Was ich mit Vorbereitung meine? Mir Gedanken drüber machen, was ich schreiben könnte, das Ganze dann in Word vorschreiben und abspeichern. Habe nämlich … Philosophisch weiterlesen

Ja was denn nun?

Manche Sachen werden ja sehr amüsant ausgelegt. Manchmal etwas zu amüsant. Wobei ich nicht weiß was ich davon halten soll. Oder ob ich es für so sonderlich lustig empfinde. Man nehme folgende Situation: Die Arbeit. Die Kollegen. Man sitzt 5 Tage die Woche über mehrere Stunde aufeinander. Hat oft mehr mit seinen Kollegen zu schaffen, als mit anderen Leuten oder mit dem Partner. Sofern man überhaupt einen solchen hat. Ich zähle mich zu der Sorte, die diesen NICHT haben. Dann dieser bestimmte Kollege, mit dem man besonders gut kann. Jeder kennt diese Sorte. Die Sorte, mit denen man einen Witz … Ja was denn nun? weiterlesen

Gezweifelt

Habe neulich schon daran gezweifelt, ob ich jemals meine Kaffeelieferung erhalten werde. Die ließ nämlich doch verhältnismäßig lange auf sich warten. Ob das wohl an den ganzen Feiertagen lag? Oder ob die so viele Bestellungen hatten? Nun gut, ich hab die Lieferung inzwischen erhalten. Zum Glück. Habe mich zeitweise schon ein wenig geärgert, weil ich doch immer wieder in den Laden laufen musste. Und mir dort selbigen Kaffee für weitaus mehr Geld kaufen musste. Zudem nicht mal die selbe große Auswahl hatte, wie direkt beim Hersteller. Läppert sich nämlich mit der Zeit schon, irgendwann. Auch wenns bloß 30 Cent pro … Gezweifelt weiterlesen

Alleine, ja, nein, ich weiß nicht

Es dürfte ja inzwischen kein Geheimnis mehr sein. Das kleine Fräulein ist offizielle und ganz in echt Partnerlos. Hat nicht mehr gepasst. Trennung. Umzug. Alles halb so wild. Wäre da nicht die Sache gewesen, nach kürzester Zeit, kaum das man den Hafen verlassen hat, ersetzt worden zu sein. Aber darüber bin ich, glaube ich, ganz gut hinweg gekommen. Was am aktuellen Kontaktabbruch liegt. Glaube ich. Aber egal. Manchmal, wenn ich dann doch alleine in meiner Wohnung sitze, fange ich an zu denken. Mensch jetzt bist du Mitte 20. Hast keinen Partner. Wohnst alleine mit deiner Katze. Eigentlich wolltest du immer … Alleine, ja, nein, ich weiß nicht weiterlesen

Die Mülltrennung

Neulich auf meinen Vermieter getroffen, der mit mir kurz sprechen wollte. Über meinen Hausmüll, der in die Tonne wandert. Die Tüte hätte etwas gesuppt. Da wäre was ausgelaufen. Blöd. Habe extra andere Tüten gekauft, in der Hoffnung das die Dicht sind. Kleiner Wink vom Vermieter, ich würde zu viel über die Tonne entsorgen. Bin eigentlich immer davon ausgegangen, dass meine halb vollen Tüten, die ich einmal die Woche entsorge, eigentlich ein Zeichen für gute Mülltrennung sind. Kamen darüber hinaus noch auf das Gewicht meiner Tüten zu sprechen. Weil die immer so schwer wären. Ich entsorge das Katzenstreu nämlich über den … Die Mülltrennung weiterlesen

People of Fitness – was mir Fitness bedeutet [Blogparade]

Einleitung Schon wieder eine Blogparade? Dem Fräulein scheint wirklich nichts eigenes mehr einzufallen. Unmöglich! Keine Sorge, mir fallen schon ein paar eigene Sachen noch ein. Ich beschäftige mich nicht ausschließlich mit Blogparaden. Allerdings sind im Moment, wieder mal, ein paar Paraden dabei, die es mir einfach angetan haben. Mal abgesehen davon, schaue ich eher unregelmäßig auf der Seite von blogparaden.de vorbei. Was wiederum bedeutet, dass sich die Blogparaden zum Teil häufen und mehre auf einmal kommen, bei denen ich mitmachen möchte. Aktuell erscheint es sogar so, als würden sehr viele Paraden zum Thema Fitness und Gesundheit laufen. Die letzte Parade … People of Fitness – was mir Fitness bedeutet [Blogparade] weiterlesen

Neulich am Wochenende

Wenn man mich fragen würde, wie ich mich beschreiben täte, würde ich wohl sagen, dass ich ein recht genügsamer Mensch bin. Mich nicht zu schnell aus der Fassung bringen lasse und eine recht ruhige Art habe. Dennoch gibt es ernsthaft vereinzelt Dinge, die mir, ganz minimalistisch gesehen, ziemlich gegen den Strich gehen. Mich zum Verzweifeln treiben und eine leicht, anschwellende Wut in mir auslösen. Wenn man da nicht vielleicht auch von einer leichten Aggression sprechen könnte. Neulich am Wochenende…. Der längerfristige Versuch, eine Truppe von Leuten, an einem bestimmten Tag, zu einem Treffen zu bewegen. Langes hin und her Schreiben, was Unmengen an Zeit … Neulich am Wochenende weiterlesen