Morgens

Tja…..die Frühschicht wird mich wohl eh und je verfolgen.
Vermutlich werden wir auch nie richtig gute Freunde.

Chaos-HEP

5 Uhr morgens, der Wecker scheppert. Danke auch. Eigentlich würde ich viel lieber weiter schlafen. Am Vorabend wurde es spät, weil ich vor der Studienarbeit saß und nicht aufhören konnte. Die Studienarbeit ist jetzt so gut wie fertig, es fehlen nur noch ein paar Kleinigkeiten. Dafür komme ich jetzt nur schwer aus dem Bett.

Ursprünglichen Post anzeigen 561 weitere Wörter

Advertisements

Neues Jahr, neues Glück, neuer Anfang

Tja, hätte ich jetzt auch nicht gedacht, dass es doch noch einen Ausweg geschweigedenn ein Wunder gibt.

Eigentlich habe ich abgeschlossen gehabt und versucht mich damit abzufinden, wie es eben nun mal so ist. Vielleicht hätte es irgendwann geklappt. Aber mal ehrlich, ich glaube das nicht mal selber 😉

Chaos-HEP

Die Zeit vergeht wie im Flug. Seit einigen Wochen bin ich jetzt schon in der Neuen-WG. An der inneren Ablehnug hat sich nur bedingt etwas geändert. Meist ist es extrem Kollegenabhänging, mit wie viel Starrsinn ich dort aufschlage. Mich aber irgendwie versuche damit abzufinden. Richtig fühlt es sich aber immer noch nicht an.

Ursprünglichen Post anzeigen 466 weitere Wörter

Überflüssig?

Tja.
Wie sage ich immer so gerne? Leben is kein Ponyhof. Und Wohnheim bzw. Pflege schon gleich drölfmal nicht.

Faszinierend nur, wie es manchmal laufen kann ;).
Ich ärgere mich schon gar nicht mehr…..ganz nach der deviese…

„Nicht ärgern, nur wundern.“

Chaos-HEP

Gestern war einer dieser Tage, an denen ich mich, bei der Arbeit, so richtig überflüssig gefühlt habe. Hatte ich gestern ab Mittags Dienst und das bis Abends. Insgesamt waren nur sehr wenige Bewohner da, denn durch den Feiertag und das damit verbundene lange Wochenende, waren schon ein paar Bewohner frühzeitig nach Hause, zu den Eltern, gefahren.

Ursprünglichen Post anzeigen 875 weitere Wörter

Magen-Darm

Letzte Nacht mein Nachtlager im Bad aufgeschlagen, um dort zu Campieren.Wusste gar nicht, dass ein einzelner Mensch so viel aus seinem Magen entleeren kann.

In diesem Sinne, herzlichen Glückwunsch zum Magen-Darm-Infekt. Hausiert er also jetzt auch bei mir und hält mich für einen besonders guten Wirt. Obwohl ich da ganz anderer Meinung bin.

Vorerst bis Mittwoch aus dem Verkehr gezogen. Wegen Anstekungsgefahr Kontaktverbot erhalten. Vorlesungen also via Internetplattform nachbearbeiten.

Plattgeschwafelt

Naja….manchmal kommt man nicht drum rum….und mancher hört sich wohl gerne selber gerne reden. Warum auch immer.

Chaos-HEP

Es gibt Kollegen mit denen kommt man super. Alles prima und es passt. Dann gibt es da aber auch noch die Kollegen, die man entweder überhaupt nicht leiden kann oder die eine Art an sich haben, bei der man beim bloßen Gedanken an den gemeinsamen Dienst bereits die Augen verdreht.

Ursprünglichen Post anzeigen 299 weitere Wörter

Die Welt und wie sie Kopfstand übt

Ja….da schau her!
Die Welt kann auch Kopfstand! Zumindest versucht sie sich darin.
Übung macht ja bekanntlich den Meister 😉

Chaos-HEP

Die letzte Zeit ist für mich sehr verwirrend und auch eine kleine Zerreißprobe. Von Alltag kann da gerade nicht wirklich die Rede sein. Zerreiße ich mich zwischen dem Studium für das ich jetzt schon einige Referate vorbeireiten soll und muss und Arbeit bei der ich mich  zwischen zwei Standorten aufteile um auf mein Stundensoll zu kommen um meinen Unterhalt bestreiten zu können.

Ursprünglichen Post anzeigen 572 weitere Wörter

Irrsinnig

Manche Tage sind echt komisch. Und manchmal wundere ich mich schon nicht mehr drüber. Bring in den meisten Fällen nicht sonderlich viel.

Heute wars etwas voll. Von Herrn Alltag, der mich so oft beim MMB begleitete, an den ich gerade spontan denken musst, heute keine Spur.

Vorlesund. Dann einspringen wegen Krankheitsausfall einer Kollegin, in der alten WG.

Wenigstens komme ich so auf mein Monatssoll an Stunden und rutsche nicht ins Minus

Augen zu und durch

Manchmal denke ich mir….augen auf bei der Berufswahl. Wobei das tendenziell eher nicht sonderlich ernstzunehmen ist. Weil eigentlich mag ich meinen Job 🙂

Chaos-HEP

Es wird zunehmend verrückter. Es zeigt sich gerade immer mehr, dass von mir erwartet wird, dass ich innerhalb kürzester Zeit eingearbeitet bin. Was für mich völlig schleierhaft ist. Nach drei Tagen kenne ich weder die Abläufe noch die Bewohner richtig gut. 

Ursprünglichen Post anzeigen 327 weitere Wörter

Es läuft

Jetzt sind die ersten 3 Wochen fast durch, in denen ich studiere und arbeite.

Momentan Pendel ich zwischen zwei WGs. Damit ich meine Stunden erreiche. Es gibt oft Tage an denen ich arbeite und in die FH gehe.

Es geht schon. Aber es ist schon ein bisschen anstrengend.