Die Welt und wie sie Kopfstand übt

Ja….da schau her!
Die Welt kann auch Kopfstand! Zumindest versucht sie sich darin.
Übung macht ja bekanntlich den Meister 😉

Chaos-HEP

Die letzte Zeit ist für mich sehr verwirrend und auch eine kleine Zerreißprobe. Von Alltag kann da gerade nicht wirklich die Rede sein. Zerreiße ich mich zwischen dem Studium für das ich jetzt schon einige Referate vorbeireiten soll und muss und Arbeit bei der ich mich  zwischen zwei Standorten aufteile um auf mein Stundensoll zu kommen um meinen Unterhalt bestreiten zu können.

Ursprünglichen Post anzeigen 572 weitere Wörter

Advertisements

Irrsinnig

Manche Tage sind echt komisch. Und manchmal wundere ich mich schon nicht mehr drüber. Bring in den meisten Fällen nicht sonderlich viel.

Heute wars etwas voll. Von Herrn Alltag, der mich so oft beim MMB begleitete, an den ich gerade spontan denken musst, heute keine Spur.

Vorlesund. Dann einspringen wegen Krankheitsausfall einer Kollegin, in der alten WG.

Wenigstens komme ich so auf mein Monatssoll an Stunden und rutsche nicht ins Minus

Augen zu und durch

Manchmal denke ich mir….augen auf bei der Berufswahl. Wobei das tendenziell eher nicht sonderlich ernstzunehmen ist. Weil eigentlich mag ich meinen Job 🙂

Chaos-HEP

Es wird zunehmend verrückter. Es zeigt sich gerade immer mehr, dass von mir erwartet wird, dass ich innerhalb kürzester Zeit eingearbeitet bin. Was für mich völlig schleierhaft ist. Nach drei Tagen kenne ich weder die Abläufe noch die Bewohner richtig gut. 

Ursprünglichen Post anzeigen 327 weitere Wörter

Es läuft

Jetzt sind die ersten 3 Wochen fast durch, in denen ich studiere und arbeite.

Momentan Pendel ich zwischen zwei WGs. Damit ich meine Stunden erreiche. Es gibt oft Tage an denen ich arbeite und in die FH gehe.

Es geht schon. Aber es ist schon ein bisschen anstrengend.

Auf neuen Wegen 2

Ein kurzer Einglick in die erste Woche auf neuen Wegen. Ich bin mir noch nicht sicher ob ich es als gut oder schlecht einordnen soll. Wird sich zeigen.

Chaos-HEP

Die erste Woche auf neuen Wegen habe ich inzwischen schon, fast, gemeistert. Würde man nicht glauben, ist aber so. Es erscheint mir gerade alles gar nicht so schlimm, wie ich es anfänglich eigentlich dachte. Aber ich wills lieber nicht verschreien. Kenn ich mich zu gut um zu wissen, dass früher oder auch später, irgendwann, in ferner Zukunft, der Meckerchor zu singen anfängt.

Ursprünglichen Post anzeigen 683 weitere Wörter

Platt

Irgendwie hat mich der Tag voll geschlaucht. 10 Stunden sind schon knackig.

Morgen nochmal ne 10 h Schicht bevor es Montag mit der Uni weiter geht.

Aktuell schlaucht es mich schon. Wahrscheinlich weil’s so viel neues ist.

Könnte gerade im stehen einschlafen….

Das kann was werden

Die ersten zwei Tage in der neuen Arbeit und den ersten im Studium hinter mir, den zweiten vor mir.

Es ist schon ein bissel anstrengend, weil alles so neu ist. Aber im Moment gehts eigentlich ganz gut. Viel habe ich ja noch nicht erlebt und musste auch noch nicht so viel fürs Studium machen. Wie denn auch, wenn man grad erst die Erstsemesterveranstaltung hinter sich hat.

Heute bin ich, nach den ersten drei Tagen, mit wechsel Arbeit und FH, doch ziemlich müde und fertig. Vermutlich aber eher weil der Herr Sohnemann, wie alle Jahre wieder, meinte am 2. Oktober eine Fete schmeißen zu müssen. Danke auch. Schön für dich das du am 3.10. frei hast. Ich nicht. Willste jetzt ne Ehrung dafür?

Hoffentlich wirds morgen nicht all zu heftig. Das erste mal Rechtskunde. Das kann ja was werden….