Nebenwirkungstrallala

Jetzt hat es doch mal wieder geklappt, dass ich einen Beitrag auf die MMB Gemeinde losgelassen habe. Das letzte Thema drehte sich um Nebenwirkung.

Wer will wer mag? Der kann vorbei luaga und lesen.

MitmachBlog

Bei Risiken und Nebenwirkungen, fragen sie ihren Arzt oder Apotheker. Allseits bekannter Spruch aus der Werbung. Der sich hartnäckig im Gedächtnis festgesetzt hat. Ich glaube ich schaue zu viel Fern.

Als Nebenwirkung des Fernsehens kennt man zu viele Werbungen auswendig oder hat sie zu oft gesehen. Wird zum Kaufen verführt und wundert sich dann, weshalb der Schrank schon wieder halb überquillt. Aber das war doch im Ausverkauf! Da wars einfach so schön günstig, da muss man doch zugreifen. Ob man es braucht oder auch nicht. Das ist aber wieder ein anderes Thema.

Nebenwirkungen hatte außerdem auch mein Antibiotikum, welche ich allerdings nicht näher ausführen möchte. Am Ende isst gerade jemand und ich verhunze ihm damit den Appetite. Das wäre absolut nicht nett.

Jaja so ist das. Meine, im Moment, Fanatische Art meinen Eigenen Blog auf Fordermann zu bringen und diesen mit Blogbeiträgen zu füttern, damit er nicht verhungert, ließ mich…

Ursprünglichen Post anzeigen 69 weitere Wörter

Advertisements

Herbst…geh da weg

JA, ich bin noch beim Mitmachblog unterwegs. Auch wenn ich eine längere Pause hatte. Nun habe ich mich wieder aufgemacht und habe einen neuen Beitrag verfasst.

Wo wir gerade dabei sind….mir fällt wieder mal ein, dass ich mich weiter mit der Zusammenfassung der Blogparade befassen sollte. Mist, da war was 😉

MitmachBlog

Eigentlich war doch eben noch Sommer. Und jetzt. Jetzt hat der Herbst zugeschlagen.

In meinem Sommerurlaub, man beachte Sommerurlaub, habe ich schon einen kleinen Vorgeschmack darauf bekommen, wie der Herbst sein wird.

Und jetzt, kaum ist man zu Hause, wird einem ein Temperatursturz vor die Nasegesetzt und zur Vorspeise gibt es Regensuppe mit Wolkengeschnetzeltem als Beilage. Herzlichen Dank auch.

Hin und wieder versucht der Herbst, das ganzen dann wieder gut zu machen. Er versucht dann noch ein paar Sonnenstrahlen rauszurücken und die Temperaturen etwas in die Höhe zu treiben. Was er allerdings nicht zu hundert Prozent schafft. Mit ein paar bunten Blättern versucht er es noch zu topen.

Was er regelmäßig zu schaffen vermag. Er schafft es immer wieder, mich mit seinen Alüren um den Finger zu wickeln. Bravo.

Aber all das soll uns doch letztlich auf den Winter vorbereiten. Möchte uns der Herbst noch davon ablenken, wie kalt und…

Ursprünglichen Post anzeigen 15 weitere Wörter

Fazit 20.08.17

Zwischendurch dann doch mal eine Runde was auf dem MMB losgelassen. Trotz Sommerloch 🙂

 

MitmachBlog

Neuerdings fallen mir keine erfolgreichen Titel mehr ein, was meine Fazit Reihe angeht. Irgendwie wurden bereits sämtliche Ideen hierfür verbraucht. Dem Hirn fällt dazu nicht mehr ein als einfach das Datum dahinter zu setzten. Zwecks verwechslungsdingsi und so weiter und sofort.

Allerdings muss ich zugeben, dass ich sehr einfallsfrei bleibe. Nicht nur bei der Titelüberschrift sondern auch bei allem weiteren.  Ich philosophiere einfach ein bisserl vor mich hin und schaue was dabei raus kommt.

Kurzerhand würde ich mal behaupten, hätte ich da ein kleines Sommerloch gehabt. Aber wen wundert das. Aber der Sommer hatte wohl auch ein Loch. Dem hat wohl der Kittel ein wenig gebrannt. Da hatte der Spaß ein kleines Loch.

Heute heiß, morgen regen. Übermorgen kalt. Sonst noch wünsche.

Übers Wochenende mal eben nach Italien verreist. Ihr da in DE könnt ja mal guggen, wie ihr nen neuen Sommer bekommt. Aber wenn er meint, dann ist es halt…

Ursprünglichen Post anzeigen 16 weitere Wörter

Klufti der Kultige Kommissar

Ich habe es nicht vergessen, dass ich noch beim Mitmachblog unterwegs bin. Ich war nur nicht sehr aktiv, die letzte Zeit. Aber jetzt. Bei dem neuen Wochenthema ist mir gleich was eingefallen. Und das sind meistens die besten Grundlagen. Zwar nicht immer. Aber meistens. Viel Spaß 🙂

MitmachBlog

Das neue Wochenthema hat mich dazu verleitet, mich mal wieder zu Wort zu melden. Denn zu Herzblut schoss mir gleich was durch den Kopf. Erster Gedanke „Kommissar Kluftinger“ Bumms. Da gibt’s n Buch. Mit selbigem Titel. Herzblut. Wurde sogar verfilmt. Mhm. So schauts aus. Selbst gelesen und auch gesehen. Spannende Geschichte. Auch wenn es hier bereits um den 7ten Teil der Krimireihe geht.

Nun gut, um euch nicht weiter auf die Folter zu spannen, wird hier nun eine kleine Zusammenfassung des Falles „Herzblut“ folgen.

Handlung

Kriminalhauptkommissar Kluftinger hat private Sorgen, denn sein Vater muss sich wegen einer Herzerkrankung in eine Klinik begeben. Ihm selbst wird vom Arzt angetragen sich auch unbedingt durchchecken zu lassen, da solche Erkrankungen häufig erblich sind. Das gibt Kluftinger zu denken und er unterzieht sich in der Oberstaufener Klinik einigen Tests. Letztendlich ist aber nur ein verschobener Rückenwirbel schuld an diversen Leiden des Kommissars.

Auch beruflich…

Ursprünglichen Post anzeigen 634 weitere Wörter

Hallo Fazit, lass mal hören

Mein Fazit ist nun auch online.
Diese Woche ist es allerdings kurz ausgefallen. Also echt kurz für meine Verhältnisse.

Leider kommen mir derzeit nicht so recht die Richtigen Worte für einen solchen Beitrag. Trotzdem habe ich mich darin versucht.
🙂

MitmachBlog

Sonntag. Schon wieder. Heißt so viel wie, dass Wochenende ist schon wieder so gut wie vorbei. Morgen ist wieder arbeiten angesagt. Und das die ganze Woche. Obwohl ich zugeben muss, dass ich aktuell nicht ganz fit bin. Seit Freitag plagt mich ein angeschwollenes Fingergrundgelenkt, einhergehend mit Schmerzen bei diversen Bewegungen. Uncool. Wenn sich jetzt noch die Sehnenscheidenentzündung zurück zu Wort meldet, wäre ich tatsächlich soweit, mich krankschreiben zu lassen. Mal ganz zu schweigen von den Halsschmerzen die sich breit machen. Wahrscheinlich durch den drastischen Wetterumschwung. Wer weiß das schon. Herzlichen Glückwunsch.

Aber jetzt wäre ich wohl soweit ein Fazit zu vollführen. Allerdings weiß ich schon wieder nicht was ich zu sagen habe. Eigentlich habe ich nicht viel zu sagen. Nichts zu meckern und zu maulen. Alles prima. Nicht zu beanstanden. Bei Beschwerden wenden sie sich bitte an die 123. Beschwerden werden meiner seitens nicht angenommen und weitergeleitet.

Kurzum, ich halte…

Ursprünglichen Post anzeigen 125 weitere Wörter

Erwachsen sein ist doof

Hier noch der Beitrag meiner einer zum aktuellen Wochenthema. Welches noch bis heute um Mitternacht läuft. Das neue Wochenthema, das nächste Woche bearbeitet wird, ist übrigens auch schon wieder online :). Die Zeit vergeht. Das ist echt der pure Wahnsinn.

MitmachBlog

Als Kind hatte man es doch wirklich schön. Man hatte eigentlich nur ein paar wenige Verpflichtungen. Man ist raus gegangen. Hat gespielt und sich eingesaut. Man hatte seinen Spaß, auch wenn die Hosen bis zum Anschlag schmutzig waren. Außerdem erinnere ich mich noch schwach dran, dass man gute Kleidung hatte und draußen Kleidung. Ach ja…..Ach ja.

Und jetzt, jetzt bin ich erwachsen. Groß sozusagen. Jetzt muss ich arbeiten. Geld verdienen, damit ich meinen Lebensunterhalt bestreiten kann. Ich muss meinen Haushalt führen damit ich nicht in Schmutz und dreckigem Geschirr ersaufe.

Außerdem muss ich mich derzeit mit diversen unangenehmen Situationen auseinandersetzten, worauf ich nicht sehr viel Lust habe. Warum muss man das wenn man erwachsen ist? Sich unangenehmen Situationen aussetzten?

Ich weiß auch nicht so recht. Irgendwie ist Erwachsen sein schon ein bisschen doof. Man muss dies, man muss das und jenes sowieso. Weil es halt angeblich so sein soll und…

Ursprünglichen Post anzeigen 142 weitere Wörter

Der MMB, was ist er für mich?

Im übrigen, habe ich nun auch bei meiner eigenen Blogparade mitgemacht. Wieder mal. 🙂

Erschienen auf dem Mitmachblog. Auch nicht Mitmachblogautoren können mitmachen.

Sogar von anderen Plattformen aus ist es möglich. Also…in diesem Sinne, setzt euch, schaltet die Flimmerkiste an und hackt auf die Tasten ein, was das Zeug hält!

MitmachBlog

Einleitung

Als Fragensteller und Blogparadenherbeiführer, sollte ich mich nun auch dazu aufraffen meinen Senf zu der ganzen Sache los zu lassen. Um ehrlich zu sein, bin ich selbst schon fast hinten dran. Was eher ungewöhnlich für mich ist, was die Parade angeht.

Nun befasse ich mich selbst, mit meinen eigenen Fragen. Und haue mal raus was mir in die Rübe kommt.

Ich könnte jetzt noch sagen, dass ich die Blogparade auf dem Mitmachblog gefunden habe. Und so weiter und so fort. Und der Richtigkeit halber hier noch der Link zur Parade, damit auch mein Beitrag als Kommentar darunter landet und alles schööön gesammelt da ist wos hin soll.

https://mitmachblog.wordpress.com/2017/06/10/schlagwort-mitmachblog-was-wuerdest-du-darunter-verstehen/

Fragenbeantwortung

Wie bist du auf den Mitmachblog gekommen?

Zufall, reiner Zufall würde ich es bezeichnen. Es hat wohl damit angefangen, dass ein Blogger mir gefolgt ist und ich zurück gefolgt habe. Ich die Beiträge auch recht gerne las und es eigentlich…

Ursprünglichen Post anzeigen 507 weitere Wörter

Liebe Fehlar und Buaba….

Mein persönlicher Beitrag der zweite ist natürlich auch schon online.

Gerebloggt werden sie jetzt eben zeitgleich. Auch wenn sie beide unterschiedlich online gegangen sind. Also nacheinander sozusagen.

Ist ja auch egal 🙂

MitmachBlog

Also täten wir hier mal weiter machen mit dem zweiten Part, meiner durchaus versprochenen Videoreihe. Sofern mancher sich den zweiten Teil net eh schon angschaut hat. Was weis i denn. Bin doch kei Hellseher oder?

Würde ich schreiben wie mir der Mund gewachsen ist würde sich manches wohl merkwürdig anhören. [Würd i so schreiben wi mir da Mund gwachsen isch, würd sich mankes wahrscheinlich komisch anhörn]

Dürft euch gerne selbscht nen Reim draus klamüsern aus welchem Teil ich komme. Dazu bitte ne ausführliche Dialektanalyse anhand der Videos. Bitte, danke, gern geschehen. Oder au net :D.

und zum Abschluss noch ein Märchen 🙂 weil dir so guat mitgmacht hend 🙂

Ursprünglichen Post anzeigen

S isch halt so! und Bloß it hudla!

Neues Thema beim MMB, natürlich schon längstens Online.
Diesmal mit dem Thema Dialekte.
Schwer interessant, was da alles so zusammen kommt. Und wie viele verschiedene Dialekte doch beim MMB vertreten sind.

Ich würde sagen, faszinierend. 🙂

MitmachBlog

Huch….ist Tatsache schon wieder Donnerstag? Scheint so. Also…wir hättens da grad von Dialekt un so wa. So schaugts aus. Und it Andersch. S isch halt so [Beliebtes Disusionsende im Allgäu]

Dem hasch, weisch und isch verfallen, werde ich nun, eigentlich wollte ich die ganze Woche über, mehrteilig etwas beitragen…….em ja…..werde ich nun einen kleinen Videotechnischen Beitrag hier lassen. Um den Dialekt, den man bei mir Dahuim red, näher zu erörtern. Oder so in dia Richtung. So liebe Fehlar und Buaba, dann horchts guat zua, gell! I flagg mie so lang aufs Kanapee.

Ursprünglichen Post anzeigen

Kopfüber, mag ich das?

Okay, ich habe mich dann nochmal darin versucht, einen weiteren Beitrag für das Thema der Woche zu fabrizieren.

Ich habe versucht mir Mühe zu geben und es so gut wie möglich abzutippen und mir aus den Fingern zu saugen.

Ein bisschen Spaß muss sein :).

In diesem Sinne, viel Spaß beim lesen. Ich garantiere aber für nichts 🙂

Bei Risiken und Nebenwirkungen……ach ist ja eigentlich…..

MitmachBlog

Wie war das gleich? Bei Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt oder Yogalehrer?

Nun gut, klamüsern wir das mal auseinander. Beim Yogalehrer ist das ganz einfach. Da ich kein Joga mache und somit auch in keinem Yogakurs bin, gestaltet sich die Befragung des Yogalehrers als eher schwierig. Weshalb das dann doch eher hinfällig zu sein scheint.

Was die Sache mit der Befragung des Arztes anbelangt. Ich bin mir da ja nicht so ganz im klaren. Oder eher sicher. Was wird wohl der Arzt von mir denken, würde ich ihm erzählen, dass ich etwas Kopfüber betrachtet habe. Dazu vielleicht sogar einen Kopfstand vollführt habe und mir danach schwindelig geworden ist. Weil es mir zu Kopfe stieg?

Ich vermute, der Herr Doktor würde mich für vollkommen daneben halten. Sich wahrscheinlich noch über mich kaputt lachen und mich eventuell sogar irgendwo einweisen. Oder mir entsprechende Medikamente verabreichen, um merkwürdige Gedanken los zu…

Ursprünglichen Post anzeigen 144 weitere Wörter