Wenn wir schon bei alles neu sind…

Neulich hatte ich es ja mal davon, beziehungsweise bin ich immer noch schwer damit beschäftigt, mich neu zu justieren. Mir Gedanken darüber zu machen, wie es weiter geht. Neue Wege finden und so weiter. Kurzum, ich muss mal eben gefühlt alles umkrempeln und verändern. Weil so wies ist, gefällts mir gerade nicht so recht. Und wenns mir nicht passt, dann muss ich ändern. Meckern hat da noch keinen wirklich weiter gebracht.

Weiterlesen

Unangenehm

Wieder steht der Anruf bei der Arbeit an. Der Anruf, bei dem ich nochmal mitteile, dass die Krankmeldung nochmal verlängert wurde.

Eigentlich wissen sie schon bescheid, was nichts dran ändert, dass ich es heute nochmal bestätigen muss.

Auf gewisse Weise wieder eine unangenehme Situation. Aber was soll ich machen. Ich habs mir nicht ausgesucht, ändern kann ich es nicht mehr.

Vielleicht hätte ich mich viel früher mal um mich kümmern sollen.

Komisch

Das Wetter lässt mittlerweile Sommerfeeling aufkommen. Wurde ja auch langsam Zeit, will ich meinen. Es ist warm und Sonnig. Tut der Seele ganz gut. Dennoch ist der Tag heute etwas dubios. Naja, was heißt dubios. Komisch halt.

Morgens bereits um 7:30 Uhr wach. Der LKW, des Nachbarn stand Minuten lang, laufend vor meiner Wohnung. Ich frage mich immer, warum macht man sein Auto oder seinen LKW überhaupt schon an, wenn man noch nicht los fährt? Also ich drehe die Zündung erst dann, wenn ich auch vor habe zu fahren. In der Wohnung stinkt es nach Diesel, ich hatte das Fenster offen. Na danke auch.

Weiterlesen

Krankenstand

Es ist 10:15. Ich greife zum Telefon und wähle die Nummer von der Arbeit. Ich muss meinen Krankenstand verlängern. Der Rücken tut immer noch nicht was er soll

Ich bin nervös. Mein schlechtes Gewissen meldet sich. Andere müssen jetzt meine Dienste machen. Aber was bringt es mir und den anderen. Habe mir das ganze Problem auch nicht ausgesucht.

Selbiges sagt mir auch kollegin am Telefon „hör auf mit dem Blödsinn. Wir machen das schon. Schau du erst mal das du wieder auf die Beine kommst , dass ist wichtiger“

13 Uhr. WhatsApp einer Bewohner „wann kommst du wieder?“ Ich antworte nicht möchte eigentlich meine Ruhe haben. In Gedanke Antworte ich „weiß ich nicht, dann wenn ich wieder gesund bin. Wenn ich Pech habe erst mal gar nicht“

Frage mich zwei Dinge, hat sie mich das ganze nur aus Empathie gefragt? Oder ging es schon wieder von Angehörigen aus, die ein Problem haben das eigentlich nicht existiert?