Kopfsalat

Einmal Kopfsalat mit Johgurtsoße bitte 🙂

Chaos-HEP

Momentan herrscht das Gefühl von Chaos in mir vor. Das ich ein Chaot bin, wusste ich schon immer. Die Küche wird beim Kochen kurzerhand in die Luft gejagt und wenns blöd läuft, steht noch die Feuerwehr vor der Tür. Wegen eines angebrannten Blumenkohls. Ja, dass muss man erst mal schaffen, mit einem Blumenkohl den Feueralarm auszulösen. Ich kann s, dass weiß ich mittlerweile.

Ursprünglichen Post anzeigen 297 weitere Wörter

Werbeanzeigen

Ausraster

Ich bin auch nur ein Mensch. Wäre mir neu das ich eine Maschine wäre. Allerdings muss ich mich, bei der Arbeit, weder schlagen noch doof anmachen lassen.

Heißt es nicht immer so schön…..jedes Verhalten verursacht eine Konsequenz, die man selbst zu tragen hat? Oder so in die richtung 😉

Chaos-HEP

Montage konnte ich noch nie leiden. Und das es ist auch völlig normal, dass ich Montag morgen, völlig verstrahlt in der Weltgeschichte rumgurke, wenn ich Frühschicht habe. Artet schon das morgendliche vor-der-arbeit-geplänkel in heillosem Chaos aus.

Ursprünglichen Post anzeigen 669 weitere Wörter

Grenze

The next one pleas!
Vielleicht sollte ich mir tatsächlich Gedanken darüber machen, wo ich demnächst wohnen werde 😉

Chaos-HEP

Neun Tage. Neun Tage Arbeit am Stück. Neun Tage die ich, in Dauerschleife, bei der Arbeit verbracht habe. Eigentlich könnte ich schon beinahe meine Wohnung aufgeben.  Einziehen kann ich dann in der Wg und mir ein Zimmer einrichten. Wohne ich praktisch schon fast in der Arbeit. Könnte manchmal direkt da bleiben, weil  wenigen Stunden später stehe ich zur nächsten Schicht senkrecht. In der Frühschicht dann wohl allerdings eher nur körperlich. Über meinen geistigen Zustand, morgens um 6, möchte ich nicht weiter nachsinnen.

Ursprünglichen Post anzeigen 307 weitere Wörter

Bauchgefühl

Neues auf dem Blog vom Chaoshep 🙂

Chaos-HEP

Die ganze Versetzungssache geht mir, offen gestanden, ein bisschen nach. Bin ich schon ein wenig traurig, dass ich aus der WG, in der ich jetzt arbeite, weg muss. Arbeite ich da nämlich richtig gerne. Weils vom Team her passt. Und auch die Bewohner ein ganz feiner Haufen sind. Auch wenn ich manchmal lieber einen Sack flöhe hüten würde.

Ursprünglichen Post anzeigen 633 weitere Wörter