Post vom Ex-Arbeitgeber

Heute ein schreiben vom Ex-Arbeitgeber im Briefkasten gehabt. Ein Formular würde noch fehlen.

War sehe irritiert. Selbigen Fragebogen hatte ich schon in der Hand und ausgefüllt. War ich auch der Meinung ich hätte ihn abgegene.

Scheinbar lag er aber nicht vor. Mir nicht erklärbar wo der gelandet sein soll. Ich habe ihn nicht mehr.

Noch kurz geklärt wegen der Meldung bei der KK, weil ich sonst kein Geld bekomme.

Gab da ein, ich nenne es mal Missverständnis, wegen der Meldung. Habe im August ein paar wenige Tage zugeschaut, die eigentlich als Überstunden zählen sollten.

Wäre ich aber ab August gemeldet worden, hätte AG mein Krankengeld zahlen müssen.

Darauf geeinigt das die Meldung erst auf September gemacht wird, wovon ich irgendwie sowieso ausgegangen war. Verzichte auf die Auszahlung der Stunden im August.

Gespräch war okay und auch freundlich. Geärgert habe ich mich innerlich trotzdem ein wenig. War felsenfest davon überzeugt, dass ich alles abgegeben hätte.

Hatte innerlich eigentlich schon angeschlossen. Jetzt fängt, vor lauter Aufregung und Ärgerei, die Abschließerei von vorne an.

Muffen?

Neuer Job, in der „alten“ Arbeit. Neustart in der Wohngruppe. Altes Team, mit dem ich super konnte. Freuen tu ich mich echt riesig! Ich freue mich auf ein funktionierendes Team. Verschiedene Dienste und regelmäßig wechselnde Kollegen, mit denen ich zusammen arbeite.

Ausschlafen. Tagsüber spazieren gehen und Hobbys nach kommen. Zeit für mich. Zeit für das geliebte Hüh. Unter der Woche mal frei haben. Andere Aufgaben und Handlungsfreiräume. Weiterlesen

Entschieden

Es war ein merkwürdiger Tag. Heute morgen wollte erst mein Auto nicht so recht anspringen. Was mir ziemlich gegen den Strich ging, da ich somit zu spät zur Arbeit kam. Naja, passiert. Muss aber nicht. Nach Ankunft direkt zum Chef gestiefelt. Da ich ja nun eine Entscheidung getroffen hatte. Weiterlesen