Riva 2015

Auch an Riva habe ich einen Narren gefressen. Vermutlich lässt sich das auch auf meine damaliche Abschlussfahrt zurückführen. Und die natürlich auf die tollen Erlebnisse, die ich damals, mit süßen 18, dort hatte. Nicht nur die Stadt hat es mir irgendwie angetan, sondern auch eine Brücke an einer kleinen „Straßenkappel“, die man übrigens auf dem letzten Bild sehen kann, außerhalb von Riva in richtung Torbole. Weiterlesen

52 Wochen, 52 Bilder. Woche 3

Hier seht ihr Bild drei meiner Serie 52 Wochen, 52 Bilder: Zeig mir deine Heimat

Der letzte Sommer war sehr schön und heiß. Weshalb es mich häufig an einen meiner Lieblingsseen, in einer kleinen Senke verschlagen hat. Über zwei veschiedene Zugänge gelangt man an den See, der von Wald umrahmt ist sich aber an einer Seite in Richtung hüglicher Felder öffnet. Ich liebe diesen See, er ist einer derer, der noch lange kühl ist, während andere bereits Pippi warm sind. Was wohl nicht zuletzt an seiner hörene und von Bäumen umrahmten Lage liegen dürfte.

Einen kleines Picknick auf der Liegewiese gefällig? Denn einen Kiosk wird man hier vergeblich und lange suchen. Den gibt es nämlich nicht.