Könnt man sich dran gewöhnen

Das Wetter scheint sich langsam wieder zu fangen und eher in Mai Wetter zu kippen. Es ist zwar teilweise bewölkt, dennoch sonnig. Die Temperaturen sind angenehm. Nicht zu heiß. Aber auch nicht zu kalt. Habe endlich mal wieder Zeit für mich. Kann mich so auch mit ein paar Dingen auseinander setzten. Mich erholen und Entscheidungen treffen die ich viel zu lang vor mir her geschoben habe.

Weiterlesen

Corona Impfung 2.0

Vor einigen Wochen, habe ich mich recht spontan dazu entschlossen, das Corona-Impfangebot in anspruch zu nehmen. Zu beginn der ganzen Impfgeschichte war ich sehr skeptisch. Wusste nicht was ich davon halten soll. Konnte mich nicht so recht entscheiden ob ich mich impfen lassen soll oder nicht. Hatte eigentlich vor, mir das ganze noch bis zum Sommer anzuschauen und dann weiter zu denken.

Weiterlesen

10 Jahre sozialer Bereich und jetzt?

Mehr als 10 Jahre ist es inzwischen her, als ich damals die Kochlehre geschmissen und im sozialen Bereich gelandet und hängen geblieben bin. Angefangen als mies bezahlter Vollzeit Praktikant, andererseits froh drum, als Praktikant überhaupt Geld zu bekommen. Ist jetzt auch nicht so selbstverständlich, als Praktikant überhaupt vergütet zu werden. Mit knapp 400 Euro machste allerdings keine großen Sprünge. Billige Arbeitskraft trifft es wahrscheinlich eher.

Weiterlesen

Das war’s dann..

Nach einiger Zeit wieder mal was von Kumpel-Date gehört. Nichts ungewöhnliches dass wir über längere Zeit nichts voneinander hören.

Wollte neulich schon mal wissen ob ich mich wieder eingekriegt hätte, nachdem er mich versetzt hatte. Wollte wissen ob ich heute vorbei kommen wolle.

So als „abschied“. Er hätte da jemanden kennen. Könnte ganz gut passen. Für mich war immer klar: wir sind Kumpels die ihren Spass miteinander haben. Nicht mehr. Nicht weniger. Fertig.

Etwas übern Haufen gefahren fühlte ich mich trotzdem ein wenig.

Habe mich breit schlagen lassen ein letztes mal vorbei zu kommen. Beschloss ziemlich bald aber wieder zu gehen. Nachdem er recht bald schlafend auf dem Sofa lag.

Hin und her gerissen ob ich sang und klanglos verschwinden sollte. Innerlich beende ich gerade alles „Fahr vorsichtig“ höre ich ihn noch sagen. Dann fällt die Türe hinter mir ins Schloss.

Ich steh noch am Auto. Rauche eine Kippe. Löschen den Whatsapp Verlauf mit Kumpel-Date. Die Handynummer hinterher.

Ich bin zwar nicht tonlos verschwunden, er verschwindet dafür immer mehr.