Stop! Pause!

Gefühlt ständig gehen irgendwelche Meldungen oder Anrufe auf meinem Handy ein. Zu 70 bis 80 % geht es dabei wieder nur ums Arbeiten.

Gut und gerne würde ich in Momente in denen es ständig bimmelt und brummt, mein Handy packen, in die Ecke werfen und Gott und die Welt ignorieren.

Aber warum tu ichs nicht einfach? Weil ich jemand bin, der verdammt schlecht nein sagen kann.

Diese ständige Erreichbarkeit geht mir zunehmend auf die Nerven. Muss das denn sein?

Je sozialer der Beruf, desto…

Je sozialer der Beruf, desto asozialer der Lohn. Oder so ähnlich. Corona macht die Situation im soziale und pflege Sektor auch nicht gerade besser.

Und ich bin ehrlich: ich hab echt bissle schiss, was mit der Impfpflicht noch so alles kommt bzw. Wer oder wie viele gehen werden deswegen.

Und wenn ich die letzten 4 Wochen zurück Blicke muss ich sagen: schon traurig irgendwie, dass man fast schon mehrere Jobs haben muss um nicht nur die laufenden Kosten decken zu können, sondern sich vielleicht auch mal etwas zu gönnen.

Aber gut, dass entscheidet jeder letzten Endes ja für sich selbst wie ers handhabt. Ich wurde dazu ja nicht gezwungen.

Ein Dauerzustand kann das aber nicht sein. Und mehr als Zustand kann man das nicht mehr nennen, oder?

Dubios

Heute ist irgendwie ein sehr dubiosen Tag. Nicht nur das Wetter ist trüb und dubios, sondern auch meine Laune.

Völlig übermüdet. Ausgelaugt und Kaputt. Eigentlich völlig fertig mit der Welt. Ich bin reif für die Insel.

Mag damit zusammen hängen, dass ich zur Zeit zu viel arbeite. Aber wenn ich genauer drüber nachdenke: ich hab mich vor ein paar Wochen für den Weg entschieden also selber schuld. Oder so ähnlich

Gefällt mir so aber nicht. Muss mich da etwas umstrukturieren. Sieht zwar auf meinem Konto gerade super aus, aber was bringt mir das ganze Geld wenn ich davon nichts habe?