Knackig

Das Wochenende war ganz schön knackig. Wegen krankheitsbedingtem Personalausfall, die letzten zwei Tage auf sparflamme gefahren. Machbar aber anstrengend. Weiterlesen

Werbeanzeigen

Düster

Chaos-HEP

Meine Laune gleicht dem aktuellen Wetter. Trüb und grau. Eine Zeitlang läuft alles prima und dann kommt alles auf einen Schlag. Die Waschmaschine im Eimer, die Prüfungen stehen kurz bevor und Arbeitstechnisch hänge ich ganz gewaltig in der Luft. Herzlichen Glückwunsch zur Vorahnung!

Ursprünglichen Post anzeigen 1.287 weitere Wörter

Befristung

Tja…inzwischen siehts auch schon wieder anders aus 😉

Chaos-HEP

Befristungen konnte ich noch nie sonderlich gut leiden. Aber leider gehört die ganze Befristerei zum Alltag. Mittlerweile, so will ich behaupten, gehört es nicht nur im sozialen Bereich zum Alltagsgeschäft, Mitarbeitern eine Befristung nach der anderen unter die Nase zu halten. Dieses Monopol hat sich wohl auch in anderen Bereichen durchgerungen.

Ursprünglichen Post anzeigen 677 weitere Wörter

Alles hat ein Ende, Teil 1

doch schon eine weile her, als dies der Stand der Dinge war. Aber, manchmal ist es nie zu spät.
Und wie sage ich so gerne? Lieber spät als nie!

Chaos-HEP

Eigentlich wollte ich diesen Beitrag mit „Alles hat ein Ende nur die Wurst hat zwei“ betiteln. Aber für so gloreich hielt ich diesen Titel dann irgendwie doch nicht so ganz.

Die letzten Meter liegen vor mir. Das Licht am Ende des Tunnels ist beinahe zum greifen nah. Nur noch 3 Dienste. Dann, aber dann wirklich, hat die Höllenfahrt endlich ein Ende! Und  meine Reise geht im neuen Jahr weiter in eine andere WG. Aber vorher habe ich noch Urlaub. Zum Glück! Wie heißt es so schön? Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende.

Ursprünglichen Post anzeigen 508 weitere Wörter

Über einen Kamm geschoren.

Wenn die Gedanken einmal schwirren, dann schwirren sie. Verhindern ist beinahe schon nicht mehr möglich. Eigentlich ist es gar nicht möglich. Will man sie sortieren, dann bleibt einem beinahe nur noch das Aufschreiben.

Chaos-HEP

Dieser eine Beitrag, den ich auf Facebook in einer Gruppe gelesen habe und die dazugehörigen Komentare, lassen mir keine Ruhe mehr. Nicht das es mich belasten würde. Aber es beschäftigt mich. Es lässt mich nicht mehr los und mir schießen Gedanken durch den Kopf, die ich einfach irgendwie loswerden muss.

Ursprünglichen Post anzeigen 1.029 weitere Wörter

Ist klar…

Zwar nicht mehr so oft, aber doch hin und wieder, gerät das Klischee „Kaffeetrinken und Zeitunglesen.“ in mein Bewusstsein. Es tröpfelt ganz leise und langsam in mein Unterbewusstsein und ruf ärgerlichkeit hervor.

Tja….Kaffeetrinken und Zeitunglesen is nicht. Auch wenn man das immer meint zu glauben. Aber….die Realität ist eine andere…..

Chaos-HEP

Kaffee trinken und Zeitung lesen….

Die Worte hallen immer noch in meinem Kopf, als ich um 6 Uhr morgens, zum zweiten geteilten Dienst in die Arbeit stürme. Zig andere hören wohl gerade ihren Wecker und fragen sich wahrscheinlich, ob sie heute nicht mal von ihrer Gleitzeit gebrauch machen sollen. Und etwas später bei der Arbeit erscheinen, wobei man doch auch gleich von den Überstunden gebrauch machen und spontan frei nehmen könnte. Ich kanns nicht, danke fürs Gespräch.

Ursprünglichen Post anzeigen 821 weitere Wörter

Diagnosezentrum Wohngruppe

Ab und zu muss man auch mal ein bisschen aus der Reihe tanzen.

Man kann nicht immer alles nur stur ernst nehmen. Man muss auch mal ein bisschen Spaß haben, auch beim Arbeiten. Das geht übrigens ganz gut. Man muss es nur mal versuchen.

Chaos-HEP

Es gibt Arbeitstage an denen komme ich mir vor wie im Irrenhaus, Kindergarten oder wie bei Rumpelstilzchen zu Hause. Einen Sack Flöhe zu hüten wäre mir dann, wirklich lieber.

Ursprünglichen Post anzeigen 268 weitere Wörter

Raus mit dir!

Tja….schlicht und ergreifend vertrete ich ja die Meinung, auch wenn jemand im Rolli sitzt, hat dieser sehr wohl auch das Recht darauf bei gesellschaftlichen Dingsis teilnehmen zu dürfen.

Fachblalbla lässt grüßen, teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Und so weiter und so fort.

Man würde aber nicht glauben, wie man doch darin gehindert oder behindert wird. Und wenns nur doof guggen ist. Beim nächsten mal doch einfach mal kommen und fragen.

Kurz um, nur weil jemand im Rollstuhl sitzt heißt das im Umkehrschluss nicht immer auch, dass dessen geistigen Fähigkeiten irgendwo auf der Strecke hängen geblieben sind. 😉

Chaos-HEP

An manchen Tagen kann ich mir wirklich nur noch die Augen zu halten und diese, mit Vorgehaltener Hand, soweit verdrehen, dass man nur noch das Weiße sieht. Vorwiegend natürlich dann, wenn ich wieder mal Dienst im ambulanten Bereich habe. Also dann, wenn ich mit den wirklich fitten Bewohnern zu tun habe.

Ursprünglichen Post anzeigen 828 weitere Wörter

Ich will das jetzt, ohne Rücksicht auf Verluste!

Herzlich Wilkommen in meinem Alltag.

Man würde nicht glauben, wie es manchmal zu geht. Könnte man glatt meinen es handelt sich um ein Irrenhaus und nicht um eine Wohngemeinschaft in der, ausschließlich, erwachsene Menschen leben.

Chaos-HEP

Immer wieder bin ich schwer von dem Verhalten unserer ambulant betreuten Bewohner fasziniert. Also, wirklich fasziniert. Manchmal falle ich tatsächlich völlig vom Glauben ab und frage mich, regelmäßig, ob ich es hier nicht eher mit Kleinkindern zu tun habe, anstatt mit erwachsenen Leuten.

Ursprünglichen Post anzeigen 413 weitere Wörter

Zulassung erhalten

Kaum zu glauben, aber Tatsache, ich habe endlich die langersehnte Zulassung für mein Studium bekommen. Ich freue mich aktuell in dauerschleife.

Zumal es eine kleine Zerreißprobe war. Denn es gabe, sage und schreibe, genau 1 Studienplatz für Berufsqualifizierte Meister an meiner Wunschhochschule. Und dann saß da noch ein Bewerber vor mir, dessen Kriterien besser waren als meine.
Zum Glück hat der abgesagt, jetzt hab ich mir den Studienplatz unter den Nagel gerissen 😉

Chaos-HEP

Man mag es kaum für möglich halten. Aber trotzdem ist es doch tatsächlich wahr. Vor ein paar Tagen habe ich doch tatsächlich die Zulassungs fürs Studium erhalten.

Nach einer gefühlten Ewigkeit, kam dann doch das Zulassungsangebot. Hatte sich mein Bewerbungsstatus, zuvor, auf „Aktuell kein Zulassungsangebot möglich“ geändert gehabt. Des Rätsels Lösung dieses Status war die Rangliste.

Ursprünglichen Post anzeigen 413 weitere Wörter