Es war gut

Vor gut 3 Wochen eine Entscheidung getroffen, die sich nun als gut erweist. Neulich hatte ich das, glaube ich, ja schon mal erwähnt, dass ich mich von Produktmarketing distanziert habe. Gründe gab es viele.

Anfangs war ich Feuer und Flamme. Da kommt jemand auf dich zu, dir wird erzählt poa voll coole Sache, du bist örtlich und zeitlich ungebund, kannst vom Handy aus arbeiten. Du teilst dir deine Arbeit und Zeit selber ein. Baust dir damit selbst was auf. Bekommst aber ein tolles Produkt an die Hand. Naja, sind wir mal ehrlich, wer ist von den Punkten

Weiterlesen

Was ist nur los? oder Von Schneeballsystemen und Beratungsresistenz

Sonntage sind bei mir immer ein bisschen mit Faulheit, keiner Lust und nichts tun behaftet. Entschleunigung. Einfach mal ein bisschen vor sich hin vegetieren. In der aktuellen Situation, kann man ja eh nicht viel machen. Egal ob Sonntag oder nicht Sonntag. Momentan ist es irgendwie grad egal.

Egal ob Sonntag oder nicht, momentan fallen mir ja recht viele Kuriositäten, Trends, Anwandelungen und Phänomene bei den Menschen auf. Habe in meinem letzten Beitrag ja schon mal kurz angeschnitten, dass zum einen dieses Morgens um 5 aufstehen so eine neue Erscheinung ist, mit der ich ja so gar nichts anfangen kann. Aber auch über die „Sorgenmachfraktion“ die beinahe einen Herzinfarkt bekommt, wenn man aus der Reihe tanzt, habe ich schon den Kopf geschüttelt.

Weiterlesen