Je sozialer der Beruf, desto…

Je sozialer der Beruf, desto asozialer der Lohn. Oder so ähnlich. Corona macht die Situation im soziale und pflege Sektor auch nicht gerade besser.

Und ich bin ehrlich: ich hab echt bissle schiss, was mit der Impfpflicht noch so alles kommt bzw. Wer oder wie viele gehen werden deswegen.

Und wenn ich die letzten 4 Wochen zurück Blicke muss ich sagen: schon traurig irgendwie, dass man fast schon mehrere Jobs haben muss um nicht nur die laufenden Kosten decken zu können, sondern sich vielleicht auch mal etwas zu gönnen.

Aber gut, dass entscheidet jeder letzten Endes ja für sich selbst wie ers handhabt. Ich wurde dazu ja nicht gezwungen.

Ein Dauerzustand kann das aber nicht sein. Und mehr als Zustand kann man das nicht mehr nennen, oder?