Von der 5€ Challange und was Zigaretten damit zu tun haben.

Ich stehe vor dem Spiegel und starre mich an. Die Baken sind übersäht mit Pickeln, die an den Kieferkanten eigentlich schon eine nicht ganz unwesentliche Akne geworden sind. Rote Pusteln und Hubbels. Schaue ich mir Bilder von vor etwa 4 Jahren an, war das lange nicht so. Es stört mich. Weiterlesen

Werbeanzeigen

Rauchfrei durch die Fastenzeit?

Da sitze ich nun. Starre auf meine Zigarettenschachtel und die daneben stehende Tasse Kaffee, die duftend vor sich hin dampft, an. Und es ist Fastenzeit. Vielleicht sollte ich doch mal die Fastenzeit zum anlass nehmen, die Raucherei gut sein zu lassen. Vielleicht wäre der Gedanke doch nicht so falsch. Weiterlesen

Wo er recht hat…

Seit gestern krankgeschrieben. Wegen weil Bronchitis. Danke auch.

Erste Anordnung meines Hausarztes

„Sie würden jetzt erst mal gut daran tun, wenn sie das Rauchen aufhören würden!“

Mist, aufgeflogen. Aber wo er recht hat, hat er einfach recht. Wenn es nur so einfach wäre. Aber gesundheitlich und auch finanziell wäre es eine recht gute Sache. Da könnte ich viel in den Urlaub von fahren. Wirklich.

*Blogparade* rauchen vor Kindern

Zufällig stieß ich auf beim durchsuchen der Blogbeiträge auf den Beitrag von Mütterchenfrost mit dem Titel Blogparade – Rauchen vor Kindern

Ich dachte mir, ich mach nun einfach mal ne runde mit und schreib meinen Senf dazu. Ich gebe zu, ich rauche! Ja ich rauche. Ich würde sogar sagen, ich rauche recht viel. Aus welchem Grund auch immer. Sei es der Stress auf den man es manchmal gerne schiebt, der Genuss den man hat, vielleicht auch Langeweile die man sich vertreiben will oder vielleicht auch der Gruppenzwang oder die Gewohnheit nach dem Essen anstatt dem Schnaps eine Zigarette zu rauchen.

Ich nehme mir ja durchaus immer wieder vor, da es ja ungesund ist, es aufzugeben. Aber irgendwie war der Richtige Wille dazu noch nicht wirklich da. Aber früher oder später muss ich damit aufhören! Ob ich will oder nicht!

Aber was halte ich nun davon vor Kindern zu rauchen? Nicht viel. Ich kann zwar nicht aus der Erfahrung sprechen, da ich keine eigenen Kinder habe, dennoch halte ich nicht viel davon. Ich rauch nicht vor meinen Klienten, oder eher nicht in unmittelbarer Nähe. Ich gehe dann meist etwas weiter weg, auf den Balkon oder lasse es ganz bleiben. Direkt vor der Pflege mache ich es gar nicht. Weil ich dann einfach nach Rauch rieche. Ich verheimliche zwar nicht, dass ich rauche, allerdings muss ich nicht gerade meine Bewohner zum passiv Raucher Erziehen. Daher wird meistens dann erst ne runde frisch gemacht (also Windeln wechseln, auf Toilette begleiten) bevor ich mich dazu bewege eine zu rauchen. Manchmal rauche ich auch erst nach Dienstschluss eine, da ich währenddessen keine Zeit hat. Aus welchem Grund auch immer.

Vor meinen Nichten rauche ich auch nicht. Hier gehe ich tendenziell auch eher weiter weg oder auf den Balkon. Besuchen wir sie, rauche ich meist davor schnell eine und dann über den gesamten Besuch garnicht mehr. Ich wurde von meiner ältesten Nichte schon immer mal gefragt, warum ich denn rauche und ob ich denn wüsste, dass es total ungesund sei. Ich antwortet, dass sie damit sehr wohl recht hat. Ich aber nicht wirklich wüsste warum ich rauche. Es aber schädlich ist und einen Haufen Geld kostet. Und sie mir doch den Gefallen tun soll, den Quatsch den ich mache nicht zu tun. Sie sagte dann, hör doch einfach auf damit wenn du nicht weißt warum du es tust.

Heute beobachtet ich vor dem Ärztehaus übrigens eine Frau. Diese Rauchte, direkt neben dem Kinderwagen ihres nur wenige Monate alten Babys genüsslich eine Kippe. Das der Qualm direkt in den Wagen dampfte, schien sie null Komma null zu interessieren. Für mich ist so ein Verhalten absolut unverantwortlich, da sich das Kind nicht mal wehren kann oder weg gehen könnte. Finde ich nicht okay. Setzt man ein Kind in die Welt, sollte man durchaus Verantwortung zeigen können und sich vielleicht überlegen ob ich jetzt unbedingt eine Zigarette anmachen muss.

Ihr dürft natürlich gerne auch mitmachen bei der Blogparade und eure Erfahrungen und so weiter mitteilen.  Verlinken könnt ihr, müsst ihr aber nicht 🙂

Über Gott und die Welt und über…

Pferd und Esel

Heute waren wir mal wieder Reiten. Nach gefühlten Ewigkeiten. Pferdilein hatte ja lange Zeit Hufeisen drauf und dann war noch der Schnee da. Der Schmied konnte nicht sofort und so konnten wir ca 2 Wochen lang nicht reiten. Aber wo liegt das Problem? Hufeisen und Schnee geht doch oder? Natürlich würde das gehen, wenn man die entsprechenden Eisen hat, die auch Schneetauglich sind. Das sind oder waren unsere nicht. Mit den Hartgummi Eisen fährt Pferd auf Schnee tendenziell mehr Schlittschuh als mit anderen. Also mussten wir warten. Frau Pferd war heute durchaus sehr arbeitswillig und sportlich unterwegs. Obwohl ihre Kondition dezent im Eimer ist. Was erwartet man auch , von zwei Wochen Paddock ausruh Urlaub. Weiterlesen