Stop! Pause!

Gefühlt ständig gehen irgendwelche Meldungen oder Anrufe auf meinem Handy ein. Zu 70 bis 80 % geht es dabei wieder nur ums Arbeiten.

Gut und gerne würde ich in Momente in denen es ständig bimmelt und brummt, mein Handy packen, in die Ecke werfen und Gott und die Welt ignorieren.

Aber warum tu ichs nicht einfach? Weil ich jemand bin, der verdammt schlecht nein sagen kann.

Diese ständige Erreichbarkeit geht mir zunehmend auf die Nerven. Muss das denn sein?

Krankenstand

Es ist 10:15. Ich greife zum Telefon und wähle die Nummer von der Arbeit. Ich muss meinen Krankenstand verlängern. Der Rücken tut immer noch nicht was er soll

Ich bin nervös. Mein schlechtes Gewissen meldet sich. Andere müssen jetzt meine Dienste machen. Aber was bringt es mir und den anderen. Habe mir das ganze Problem auch nicht ausgesucht.

Selbiges sagt mir auch kollegin am Telefon „hör auf mit dem Blödsinn. Wir machen das schon. Schau du erst mal das du wieder auf die Beine kommst , dass ist wichtiger“

13 Uhr. WhatsApp einer Bewohner „wann kommst du wieder?“ Ich antworte nicht möchte eigentlich meine Ruhe haben. In Gedanke Antworte ich „weiß ich nicht, dann wenn ich wieder gesund bin. Wenn ich Pech habe erst mal gar nicht“

Frage mich zwei Dinge, hat sie mich das ganze nur aus Empathie gefragt? Oder ging es schon wieder von Angehörigen aus, die ein Problem haben das eigentlich nicht existiert?

Könnt man sich dran gewöhnen

Das Wetter scheint sich langsam wieder zu fangen und eher in Mai Wetter zu kippen. Es ist zwar teilweise bewölkt, dennoch sonnig. Die Temperaturen sind angenehm. Nicht zu heiß. Aber auch nicht zu kalt. Habe endlich mal wieder Zeit für mich. Kann mich so auch mit ein paar Dingen auseinander setzten. Mich erholen und Entscheidungen treffen die ich viel zu lang vor mir her geschoben habe.

Weiterlesen