Könnt man sich dran gewöhnen

Das Wetter scheint sich langsam wieder zu fangen und eher in Mai Wetter zu kippen. Es ist zwar teilweise bewölkt, dennoch sonnig. Die Temperaturen sind angenehm. Nicht zu heiß. Aber auch nicht zu kalt. Habe endlich mal wieder Zeit für mich. Kann mich so auch mit ein paar Dingen auseinander setzten. Mich erholen und Entscheidungen treffen die ich viel zu lang vor mir her geschoben habe.

Weiterlesen

Wird wohl nicht besser

Im Moment herrscht das reinste Kopfchaos. Hatte eigentlich gehofft, über Ostern ein bisschen das Hirn ausschalten zu können. So richtig funktioniert hat es aber nicht. Zu viele Gedanken schwirren gerade im Kopf herum, die es mir schwer machen. Aber auch äußere Umstände machen das ganze auch nicht wirklich besser.

Aktuell habe ich ganz massiv das Bedürfnis danach, einfach mal meine Sachen zu packen und auf und davon zu sein. Hauptsache weit weg. Ganz weit weg. Und am besten nicht erreichbar. Nicht ansprechbar. Einfach weg.

Weiterlesen

Corona kotzt mich an!

Mittlerweile ist bei uns die Corona Ampel auf rot und dunkelrot. Der nächste Lockdown ist wohl nicht mehr ganz fern. Herzlichen Glückwunsch. Und wieder gehen mir all die Das-ist-doch-alles-nicht-Wahr-Theoretiker, Maßnahmenverweigerer, Masken-unter-der-Nase-Träger, Abstandsverweigerer, Hygieneverweigerer und Hamsterkäufer sowas von auf die Nerven.

Weiterlesen

Wenn sich was ändern muss

Corona lässt mich derzeit über einiges Nachdenken und mich auch einiges in Frage stellen. Gerade was meinen beruflichen Weg angeht.  Gerade die letzten Wochen waren sehr anstrengend. Und obwohl ich erst vor kurzem Urlaub hatte, merke ich davon nichts mehr und fühle mich völlig überarbeitet. Habe ich regelrecht das Bedürfnis nach Pause und Erholung. Weiterlesen

Unter Stress

Einleitung, oder so ähnlich

Das ich in meinem Job einem gewissen Stresslevel ausgesetzt bin, ist mir durchaus klar. Das war mir von Anfang an bewusst, auf was ich mich da einlasse. Wobei, inzwischen ist es mir wohl noch bewusster, als es mir damals war, als ich mit jungen 18 Jahren in den sozialen Bereich eingestiegen bin. Mich entschieden habe mit Menschen mit Behinderung zu arbeiten. Weiterlesen

Entschieden

Es war ein merkwürdiger Tag. Heute morgen wollte erst mein Auto nicht so recht anspringen. Was mir ziemlich gegen den Strich ging, da ich somit zu spät zur Arbeit kam. Naja, passiert. Muss aber nicht. Nach Ankunft direkt zum Chef gestiefelt. Da ich ja nun eine Entscheidung getroffen hatte. Weiterlesen