Oh Tannenbaum!

Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum! Die Weihnachtslieder scheppern in dauerschleife im Radio. Die aufkommende Weihnachtsstimmung kommt und geht, mit der Schneelage. Schnee da, Weihnachtsstimmung anwesend. Schnee weg, Weihnachtsstimmung über alle Berge. Weiterlesen

Werbeanzeigen

Weihnachtsmarkt Bad Hindelang

Wollten wir eigentlich hin gehen.

Hat dann aber irgendwie an dem Tag nicht hingehauen.

Hätten 8 € Eintritt bezahlt. Ja für einen Weihnachtsmarkt kann man auch Eintritt bezahlen.

Da wäre dann noch ein Umzug mit Weihnachtsfiguren gewesen.

Aber den hätten wir von der Uhrzeit nicht mehr geschafft.

Habe mich aber eigentlich total drauf gefreut.

Vorallem auf die Suppe im Brot.

Suppe im Brot ist cool

Ausgehöltes Brot als Teller, in dem man dann eine Suppe serviert bekommt.

An einem anderen Tag hin gehen ging dann nicht.

Wäre das nämlich der letzte Tag gewesen.

Dieses Jahr. In ca 11 Monaten wieder.

Vielleicht klappt es ja dann mit der Suppe im Brot.

Mausi erzählt über Weihnachten

Lange hat mich die Pferdefrau nicht mehr schreiben gelassen. Hat sie gesagt, ich würde immer so viel Quatsch erzählen. Aber sie scheint mir nun wieder etwas mehr zu zutrauen, weshalb ich mal über Weihnachten berichten darf.

Zu Weihnachten werden die Menschen nämlich immer ziemlich komisch. Zuerst hat sich die Pferdefrau immer beschwert, dass der Schnee nicht kommt. Naja, irgendwie hat sie auch recht. Kann ich auf Schnee besser laufen. Weil der schön weich ist. Ist die Pferdefrau nämlich auf die Idee gekommen, man kann ja im Winter die Hufeisen wieder unten lassen. Tät ich die da nicht brauchen und so. Weil ja der Schnee da ist. Und da könnten sich meine Hufe mal erholen und die Löcher raus wachsen, von den Nägeln.

Zu der Weihnachtszeit hat sie sich dann auf jeden Fall ziemlich drüber aufgeregt, dass kein Schnee da war. Und weil ja Weihnachtszeit war, hat die Pferdefrau, von dem Mann son Kalenderdings bekommen. Wo immer so Kleinigkeiten drin sind, bis Weihnachten. Versteh das auch nicht. Auf jeden Fall ist die Pferdefrau jeden Tag angekommen und hat irgendwas angeschleppt. Was zur Sattelpflege, für die Gamaschen. Der Bubi hat dann ein neues Halfter bekommen. Der Mann hat sich aber falsch beraten lassen, weil nämlich das Halfter meine Größe hatte und nicht die vom Bubi. Und dann hat die ständig irgendwelche pinken Sachen angeschleppt. Obwohl sie lauthals verkündet hat, dass wir keine rosa Sachen bekommen. Am besten waren aber immer noch die Leckerlies, die sie immer angeschleppt hat. Aber da hat sie nur ein paar rausgerückt. Daweil haben wir die doch bekommen.

An Weihnachten, hat die Pferdefrau uns dann ein Frohes Fest gewünscht. Weil man das halt so macht. Derweil war das ein Tag wie jeder andere auch. Nur das sie nicht reiten war. Aber das hat sie die letzten Tage auch schon nicht gemacht. Da hatte ich nämlich ziemlich viel Frei. Hat die Pferdefrau doch glatt behauptet, das Weihnachten so Stress gemacht hätte. Ich dachte, dass wäre irgend wie nur ein Tag und keine Person.

Hätte nur noch gefehlt, muss ich ehrlich sagen, dass sie uns einen Weihnachtsbaum in den Stall gestellt hätte. Aber zum Glück sind wir da drum rum gekommen. Die Pferdefrau, hätte den bestimmt ganz in Pink gehalten. Da hätte man sich ja schämen müssen. Gerade vor Frau Silberschimmel und vor Baby. Das wäre mal garnicht gegangen. Vielleicht hätte ich das nicht schreiben sollen. Die Pferdefrau liest das nämlich. Am ende passiert das nächstes Jahr, mit dem Pinken Weihnachtsbaum.

Besinnliche Weihnacht?

Halleluja, ganz im Sinne des neuen Wochenthemas beim MMB. Passend und aus aktuellem Anlass, etwas zu Weihnachten geschrieben.

Halleluja und Weihnachten passt nämlich so gut zusammen. Irgendwie. Für die einen hat es was mit dem Glauben zu tun, für die anderen eher mit der Situation und den Begebenheiten die sich beinahe jedes Jahr zu dieser Zeit anbahnen. Welche außerdem dann auch mal gerne in Stress und entnervtheit ausarten, anstatt Besinnlichkeit hervorzurufen.

Soll vorkommen muss aber nicht. Tut es aber doch öfters als man denkt.

Solltet ihr weiter lesen wollen, begebt euch bitte auf den anderstfarbig unterlegten Klickpunkt, hinter welchem sich ein Pfad bzw. eine Verlinkung befinden, die euch auf direktem Weg auf den MMB führt. Dort könnt ihr dann den Beitrag komplett lesen und euch ein wenig auf dem MMB umschauen, was die anderen lieben Mitblogger alles zum Wochenthema bereits verfasst haben.

Viel Erfolg und ein herzliches Dankeschön 🙂

Vergeigt [Adventskalender Pferd & Reiter]

Es ist November. Anfang November wohl gemerkt. Bis Dezember dauert es noch ein wenig. So ein bisschen. Ein wenig. Etwas.

Und kaum ist es so, bin ich auch schon Beleidigt. Schwer beleidigt. Überaus beleidigt. Ich wollte nämlich ganz dringend doch einen Adventskalender für Mich und Pferde haben.

Nicht so nen langweiligen. Sondern son richtigen. Wo so ganz tolle Sachen raus kommen. Wie Satteldecken oder sowas. Wo mal was für mich drin ist und auch mal was für Mausi oder Bubi.

Nicht nur son Kalender wo Leckerlies raus kommen. Sonder so nen anderen halt. Bei Krämer gibts noch welche. Mit Leckerlies. Aber so einen will ich nicht. Sondern so nen anderen von Strass und sowieso.

Aber was war, natürlich musste mir das wieder passieren, ausverkauft. Der Normale für 50 €. Ausverkauft. Einfach ausverkauft! Kann man das glauben! Jetzt ist der schon ausverkauft! Das ist doch….nicht mehr normal. Die Luxusausführung für 150 € könnte man..naja ich noch kaufen. Der ist nämlich noch nicht ausverkauft.

Den Würde ich mir ja kaufen. Aber ich muss diesen Monat ein bisschen sparen. Deswegen sieht es schon wieder ganz schwer verdächtig danach aus, als müsste ich ein zweites mal auf einen solchen Adventskalender verzichten. Irgendwie finde ich das jetzt schon doof. So ein wenig. Ein bisschen. Vielleicht.

Traurig aber wahr. Fräulein hat keinen Pferdigen Adventskalender bekommen  :(. Ich muss mal auf die Suche gehen. Ich habe bei Google noch was entdeckt. Von Landmühle. Ist ja ein Futterhersteller. Aber da ist wahrscheinlich nur Leckerlietechnisch was drin.

Schade. Habs schon wieder geschafft zu spät dran zu sein 😦