Irland 2016, die Ruine auf dem Hügel, Tag 6

Auf unserem Weg weiter nach Derry, haben wir von der Straße aus, diese Ruine gesichtet. Eigentlich sah es überhaupt nicht danach aus, als könnte es anstrengend werden dort hin zu laufen.Kurzum machen wir auf einem kleinen Parkplatz halt. Und fingen an loszulaufen.

Weiterlesen

Werbeanzeigen

Raus mit dem Störenfried

Hebelwirkung links Hebelwirkung rechts, Druck, knack draußen.

Der störende Weisheitszahn ist nun seit gestern draußen und ein dickes Loch klafft im Fleisch.

Manchmal schmeckt es metallisch in meinem Mund. Scheinen die vorhergesagt Nachblutungen zu sein.

Bin bis Donnerstag krank geschrieben. Mit Hoffnung auf Heilung.

Nur noch 5 Tage bis Irland

Jetzt sind es wirklich nur noch 5 Tage bis ich in den Flieger nach Irland steige. Wahnsinn, so schnell vergeht die Zeit. Wie im Flug, wirklich. Welche Ironie *lach* ich steige in den Flieger, die Zeit vergeht im Flug. Welch Ironi, ich wiederhole mich. Ich muss jedoch anmerken, dass ich langsam etwas unter Stress gerate.

Habe ich doch noch ein paar Sachen bestellt. Unter anderem befinden sich die Ersatzakkus darunter, so wie die Hülle für mein Tablett. Allerdings kommen diese Wohl nun erst diese Woche. Aber fraglich ist, wann diese Woche. Ich hoffe nur, dass sie wirklich die Woche noch kommen. Sonst ist das echt bescheuert.

Offen gestanden muss ich auch zugeben, dass ich immer noch nicht gepackt habe. Aber ich habe ja noch ein bisschen Zeit. Spätestens am Freitag sollte ich jedoch meine Sachen einpacken, damit ich Samstag dann nicht in Stress gerate. Ich wollte mir ursprünglich eigentlich auch eine Liste erstellen. Aber, dass habe ich auch nicht gemacht. Was tue ich eigentlich? Nichts ausser das ich mir dann kurze Zeit später einbildete, ich müsse mir die Nägel lackieren. Ja, dass muss auch hin und wieder sein.

Aber eigentlich war ich ja bei der Thematik Irland. Und Urlaub. Ja, Noch fünf Tage bis es los geht. Ich habe mir nun auch schon einen Koffer organisiert. Einen Trolli, mit Rollen. Ich habe ihn mir eigentlich, um ehrlich zu sein, von meiner Mama gemopst. Weil der so schön groß ist und so viel rein passt. Eigentlich mit der Begründung, ich müsse ja auch noch ein paar Sachen aus Irland mit nach Hause bringen. Aber wie ich mich wieder mal kenne, packe ich wieder viel zu viel Sachen ein, wo ich meine ich müsse sie mitnehmen.

Meine Eltern meinte daraufhin, das es doch wohl zusätzliche Kosten verursachen würde, wenn ich diesen Koffer mit nähme. Ich musste sie jedoch eines besseren belehren. Hatte ich genau diesen Koffer bereits in London dabei. Und ging er damals auf den Cm genau durch die Kontrolle ohne Aufpreis. Außerdem musste ich sie darüber belehren, dass wir 20 kg freigepäck mit dabei hatten. Schließlich hatten wir für hin und rück Flug 250 € bezahlt. Ganz zu schweigen von den 8 kg Handgepäck, Getränke und Essen inklusieve. So lässt es sich gut fliegen. Nie mehr billige Airlines. Da diese sowieso, gerade übers Netzt, garnicht mehr sooooo günstig sind. Kommen ja übers Netz noch haufenweise Gebühren dazu.

Nun ja. Auf jeden Fall werde ich mich vielleich doch schon mal damit befassen, eine Liste zu schreiben, was ich mitnehmen werde. Aber wie ich mich kenne, werde ich es nicht tun und einfach alles irgendwie in den Koffer schmeissen, wo ich meine ich würde diese Sachen benötigen. Aber ist ja gut….was brauche ich denn alles….ich muss mir das aufschreiben…

 

Der nächste Urlaub ist schon gebucht

Wir haben inzwischen den zweiten Urlaub gebucht. Diesmal ich mit meinem Freund zusammen. Und mit seinem kleinen Cousa. Dazu kommen noch ein Arbeitskollege meines Freundes und dessen Frau, so wie die Cousine der Frau. Es hat sich ewig gezogen, was das Buchen angeht. Zuerst war ich diejenige, die gebremst hat. Da wir die Urlaubsplanung in der Arbeit, erst im neuen Jahr gemacht haben und mein Freund so wie sein Kollege bereits im Dezember buchen wollten. Preise günstig und so halt. Mein Freund hatte bis dato seinen Urlaub schon bestätigt bekommen. Er hätte grünes Licht gehabt. Nur ich nicht. Die Urlaubsplanung wäre eigentlich dann erst im Februar gewesen. Nachdem ich aber nicht die einzige war, die Buchen wollte, wurde es in den Januar vorgezogen. Weiterlesen