Irland 2016, Derry, Tag 6

Gegen frühen Abend sind wir, an Tag 6, in Derry gelandet. Auf der Karte ist Derry eigentlich als Londonderry geführt, die Einwohner sagen aber, fast, alle Derry. Der Hostle Betreiber, bei dem wir dort Unterschlupf gesucht haben, hat uns damals erzählt, dass sie nicht gerne mit den Engländern bzw. mit London gleichgestellt werden möchten, was wohl auf den Blutsonntag und den Zusammenhang mit den Engländer zurückzuführen ist. Daher die Abkürzung Derry. Weiterlesen

Irland 2016, Hängebrückeninsel Carrick-a-Rede, Tag 6

Auf dem Weg nach LondonDerry haben wir stop bei einer Hängebrücke gemacht. Die sich übrigens Carrick a Red nennt. Über die Hängebrücke konnte man auf eine kleine Insel hinüber laufen.

Die Brücke verbindet schon seit über 250 Jahre die kleine Insel Carrick mit dem Festland der Grafschaft Antrim. In den 1970er Jahren bestand die Brücke noch aus Holzplatten die in unrelmäßigen Abständen platziert wurden. Zudem gab es nur an einer Seite ein Geländer. Heute ist die Konstruktion aber völlig sicher. Aber, Höhenangst sollte man nicht unbedingt haben. Könnte ich mir vorstellen, das dabei sogar die sicherste Hängebrücke ein Hinderniss darstellt, auf die Insel hinüber zu kommen.

Weiterlesen